fbpx

OscarsTUNE

An den Oscars gabs für mich zwei musikalische Highlights. Einerseits war dies Randy Newman, mit seinem letztlich auch prämierten Song „We belong together“, der einfach schön ist, und so gut zu Toy Story 3 passt. Das zweite Highlight war ganz am Anfang zu hören, als eine Montage mit den Nominierten für Best Picture ablief. Es ist eine Variation von Edvard Griegs In the Hall of the Mountain King (ein Stück, das Lichtschwert sicher bestens kennt) und entstammt dem von Trent Reznor und Atticus Ross geschriebenen Score zu „The Social Network“. Nun habe ich mich früher bereits darüber beklagt, dass man „Inception“ und Hans Zimmer übergangen hat, und ich bin immer noch der Meinung, dass Zimmer ohne Frage einen Oscar verdient hat. Genauso haben es aber auch Trent Reznor und Atticus Ross verdient, die den Goldmann letztlich auch mitnehmen durften. Denn der Track enthält eine gute Steigerung neben jener des Originals und gefällt mir durch die etwas dreckigen und dröhnenden Akkorde und allgemein den ziemlich abgenutzt klingenden Sound. Ein grossartiges Stück, das mein Interesse am „Facebook-Film“ noch mehr steigert.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=TPZtigbbkz4&feature=related]

Aus der Liste der Dinge, die ich auch schon vor Facebook nicht wissen wollte.

Kapitel 25 – Verhütungsmethoden

Status, übersetzt: „evra-pflaster für 5 monate zu verkaufen.. für 90.- anstatt 130.-“

Kommentar, ebenfalls übersetzt: „hahah facebook is ne hure! toll dass jetzt all wissen wie du verhütest bzw. verhütet hast und jetzt nicht mehr tust ^^“

Ich war versucht, den „Gefällt mir“-Button zu diesem Kommentar zu klicken, aber dann hätte ich wahrscheinlich einen Bitchfight angezettelt, den ich nie hätte gewinnen können. x)

Virales Marketing

Ich machs jetzt wie all die Filmfritzen. Ich hab nämlich 6 neue Header. Erschreckt nicht, ihr versteht bald, wenn nicht bereits jetzt, warum es gerade 6 sind. Jedenfalls würde ich die euch liebend gerne zeigen. Geht aber nicht. Ich hab da sonen Tick, dass ich den ersten Header nur zeige, wenn ich 20 Fans auf Facebook habe. Sind schon deren 14, vielleicht könnt ihr ja für mehr Fans sorgen? 🙂 Habe ich mal 20 Fans, dann wird der erste Header gezeigt und hochgeladen.

Hier also der Link für die Ploppers Wörld Fanpage auf Facebook.

Graval’s Ploppers Wörld

Ploppers Wörld ist nun auch auf Facebook vertreten. Nachdem Dr. Borstel und ChristiansFoyer (der „offizielle“ Nick des Kerls! :)) mit ihren Fanseiten vorgelegt haben, ziehe ich nun nach. Die Party wird aber wie gehabt hier abgehen, Facebook ist nur das Versuchskaninchen des viralen Marketings 😛 Haja, ich habe Pläne! Grosse Pläne! 😉

Neugierige finden die noch junge Fanseite hier.

Pilterpost – I

AvatarUm die Bilderflut auf diesem Blog etwas zu kontrollieren, starte ich eine Aktion, den Pilterpost, in dem regelmässig ein Pilt gepostet wird, das mir gefällt oder ähnlich. Das Pilt kann von mir sein, oder sonst eins, das mir gefällt.

Heute ist mein Facebook-Anzeigepilt dran, das ich vor einem Weilchen selbstgepastelt hab!

Ich poke.

Nun mutiere ich, wie es scheint, auch noch zum Tech-Freak. Denn ich poke. Was poken ist? Poken ist der Austausch seiner Facebook-, Xing-, Flickr-, MySpace- usw.-Daten mit einem kleinen Monster – namens Poken. Diese kleinen Monster, die es in 12 verschiedenen Versionen gibt, mit der übergrossen Hand halten zwei Poker mit der Hand aneinander. Seine zuvor darauf gespeicherten Daten werden dem Gegenüber übermittelt und zuhause kann er seinen Poken gemütlich an den PC anschliessen und die Person als Freund hinzufügen.

Ich besitze in Kürze mein erstes Poken, ein feueroranges Skelett, das ich zum Spezialpreis (nur für Schweizer) kaufen konnte… Hach, wie ich mich aufs Poken freue!

Tag 11: 12. 7. 2009 – Das Wieselbuch

Tagelang ist mir das Wiesel in den Ohren gelegen und hat gebettelt, dass ich ihm doch ein Buch besorgen möge. Nun hat es also sein Gästebuch, ein brauner Schinken, den es auf seine Reisen mitnehmen darf und in den die Leute Bildchen zeichnen, Tickets kleben oder nen Gruss schreiben dürfen.

Vorhin sass es am Computer und lud neue Bilder auf Facebook hoch, darunter auch noch einige hier unveröffentlichte Bilder und bearbeitete seinen MySpace-Account. Bilder gibt es dort dann etwas später, weil es sich jetzt gerade auf die Suche nach Plopper um mit ihm das Wieselspiel zu spielen. Also schaut mal auf Facebook und MySpace vorbei und hinterlasst nen Gruss – das Wiesel freut sich!

Pages:  1 2