Freitagsfüller IX

Ein Scheisstag wars. Regen ohne Ende, die löchrigen Chucks durchnässt, 3 Prüfungen in einer Stunde (60 Minuten) brachten mir Kopfweh ein. Dafür kaufe ich mir morgen endlich mein Messi-Shirt. Und muss/darf lernenlernenlernen. Ich brauche Feeeeeeeeeeeeerien!

1. Können wir jetzt Fussball spielen gehen“ – das erste was mein Neffe heute Abend meinte, als ich nach meinem Nachmittagsschläfchen aufstand.

2. Man sieht – Argentinien ist besser als Deutschland.

3. Man stelle sich vor die Albiceleste holt die Copa nach Südamerika.

4. Ich fühle mich seltsam und eigenartig.

5.  Heute um halb 2 sollte ich schlafen.

6. Döner, das könnte ich momentan täglich essen !

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit Fussball, morgen habe ich Arbeit für die Schule, Shirt kaufen und Grossonkel aus den USA willkommen heissen geplant und Sonntag möchte ich lernen!

Die WM ist gelb

Ganz genial. Legomann zieht ab und Keeper Rob Green lässt den Ball durch die Hände flutschen. So etwa schauen die Clips zur WM 2010 von Legofussball aus, einem Projekt von Fabian Moritz. Dieser verfilmt die Torszenen der WM-Spiele mit Stop-Motion-Legofilmchen – einfach genial. Ganz liebevoll wurde besagter Patzer umgesetzt, finde ich.

Unterlegt werden die Filmchen mit original Sky-Kommentar. Das bekannte Blatt „The Guardian“ hat sich ausserdem die Rechte an allen Filmchen mit den Engländern gesichert.

Weil es bislang „erst“ 4 Filmchen gibt (1 pro Spieltag, Elfenbeinküste-Portugal wurde gecancelt), hier alle für euch!

YouTube Preview Image YouTube Preview Image YouTube Preview Image

o/

Draussen ist Party. Soeben ist die Schweiz Weltmeister geworden. Oder so. Man könnte echt meinen. Ich hab das Spiel (für die Unwissenden, die Schweiz schlug Spanien überraschend 1:0) beim Kollegen geschaut. Nach dem Spiel wurde in den Strassen um die Wette getrötet, gevuvuzelat und gehupt. Man meinte, die Türkei wär wie damals 2002 im Halbfinale. Auf dem Rückweg ins Stadtinnere stiess ich immer wieder auf Fans, man umarmte sich und feierte gemeinsam. Bald kamen sie alle aus ihren Löchern, die Nati-Fans mit den Shirts, innert einer halben Stunde war die Stadt Zürich rappelvoll mit jubelnden und singenden Fans. Bald merkte ich auch, warum soviele Fans mit den Shirts zu sehen waren; die Sportfilialen, in denen ich mir kurzerhand einen Schal oder eine Flagge kaufen wollte, waren ausverkauft. Die Fangruppe „Espagne 0 – 1 Suisse“ auf Facebook zählt bereits knapp 32.000 Mitglieder.

YouTube Preview Image

Das erlebt man nur einmal. Feel it.

P.S.: Liebe Deutsche: So besiegt man Spanien :mrgreen:

Fussballtouristinnen

Ich gebe ja nicht viel auf Blick am Abend-Kolumnen, meist sind sie pseudo-provokativ, daneben oder einfach dämlich. Eigentlich ist es auch jene von heute, von Luca Tschan, der sich über Frauen auslässt, die die WM als Singlebörse missbrauchen. Meinetwegen. Die ganze Kolumne begann aber nicht mal so schlecht, und bildet eine gute Einleitung für etwas, das ich heute wieder beobachtet habe. Ich zitiere also *räusper*:

„Gasch du au go WM luege?“, fragte meine Arbeitskollegin eine andere am Mittagstische letzte Woche. Ui, da sind sie wieder, unsere weiblichen Fussballtouristinnen. Zwischen EM und WM wollt ihr ja nichts mit Fussball zu tun haben, aber sobald es um was Grosses geht, kommt ihr aus allen Büschen gesprungen.

Nachher gehts langweilig weiter mit viel Blabla und Gähn. Aber der Anfang enthält viel Wahres. Ich beziehe es ja nicht nur auf Frauen, nein ich kenn auch einige männliche Fussballmuffel, die sich zu Experten für das Spiel ums runde Leder entwickelt haben.

Ganz spannend wirds dann bei der Dame, die sich über Fussballgespräche im Zug aufregt, jetzt aber plötzlich völlig mitfiebert und mitspekuliert und mit grossen Worten um sich wirft. Oder jenem maskulinen Individuum, der mit ernster Miene fand, ohne Per Mertesacker sei Deutschland nix. Yaay. Ich kenn den Namen eines deutschen Fussballers und kann ihn dann erst noch in einem grammatikalisch korrekten Satz verwenden. Und klar doch, liebe Dame Nr. 2, Japan ist ja achso ne miese Truppe, haben wir ja heute Nachmittag alle gesehen.

Eigentlich ist es mir egal, ich finde es nur amüsant, wenn die Leute ihre Phrasen und Sätzchen brav runterlabern und dann ein ganz ernstes Gesicht dazu machen. Ich durchschaue euch 8) 😛

Achja. Ihr dürft gern beim Blog-O-Tippen mittun. Ich hab schon ganz viele Punkte gemacht. So ganz nebenbei. 😉

Blog-O-Tippen 2010 – So jetzt

So. Ich habe ja ein bisschen für Verwirrung gesorgt mit dem Blog-O-Tippen. Darum hier einige Klarstellungen und Erklärungen.

Das Tippen mache ich gemeinsam mit Darth Ridiculous, der die Resultate auswertet. Wir machen beide auch mit, ich korrigier sein und er meine Ergebnisse. Damit auch niemand was zu meckern hat (laut Borstel braucht ihr Deutschen ja Grund zum Meckern :P) sendet ihr bitte die Resultate an uns beide. Er korrigiert, ich schaue, dass nix schief geht 😉

Die E-Mails: darth.ridiculous03[ätt]googlemail.com // oli4sam[ätt]gmail.com

Und jetzt noch was! Bis zur Gruppenphase ist egal, wann ihr mittut. Ihr könnt vor dem letzten Gruppenspiel noch tippen, von mir aus. Dann dürft ihr natürlich nur noch die Spiele tippen, die noch nicht begonnen haben! Wenn die Gruppenphase zu Ende ist, ist Teilnahmeschluss. Ihr dürft natürlich auch vor dem Montag mittun.

Den Spielplan und den Auswertungsschlüssel findet ihr im vorigen Blog-O-Tippen-Post 🙂

Für Fragen wendet euch bitte in der Kommentarfunktion an uns. 🙂

Viel Spass!

Darth Ridiculous & Graval

WeltmeistertitelvonargentinienfeierTUNE

11. Juli 2010. 22:27. Schiedsrichter Busacca pfeift soeben das Finalspiel zwischen Argentinien und Portugal ab. Vor 22 Minuten hat Lionel Messi mit dem 3:0 den Fall klargemacht und Argentinien in den Fussballhimmel befördert. Die Spieler jubeln und tanzen nur noch. Maradona rennt schweissgebadet aufs Feld und fällt gefühlte 5 Mal auf die Schnauze. Die Kamera fährt um die jubelnden Spieler herum. Im Hintergrund erklingen die Drums der dänischen Safri Duo, davor erklingt der Gesang von Velile, der südafrikanischen Sängerin. Episch. Das WM-Titellied (übrigens ein Cover von diesem Cover von diesem Song) geht mir nicht mehr zum Kopf raus… Helele Bomama… 🙂

YouTube Preview Image

Weltmeister bin ich.

Ich weiss irgendwie nie, ob ich euch nun sagen soll, dass ich nen neuen Header drauf hab. Manche regen sich ein bisschen darüber auf, dass ich „meinen Header so oft wechsle wie andere ihre Unterwäsche“, andere wünschen sogar eine eigene Kommentarfunktion für die Header. Ich habe beschlossen, nur noch die wichtigen Special-Header (Alice in Wonderland, Iron Man 2 und Scott Pilgrim) anzukündigen. Die anderen vermerke ich ab und zu, und meist bemerken sie die Leute eh früh genug. Jedenfalls habe ich einen neuen Header passend zur WM.

Falls jemand alle Header nochmal sehen will, oder auch kommentieren will, kann er das auf meinem DeviantArt-Account tun. Eine eigene Unterseite möchte ich aber nicht machen für die Header. Ich finde, auf DeviantArt sind die gut aufgehoben, nebst meiner anderen „Kunst“. 🙂 Mich freut es aber sehr, dass die Header grösstenteils gut ankommen!

Klar nerven die Vuvuzelas

Klar sind sie laut wie nix, aber nicht viel lauter als Fangesänge. Diese werden wie Torjubel oder Pfiffe aber übertönt, was ich tatsächlich als den grössten Nachteil ansehe. Denn ansonsten gilt für mich: Wir haben mit dieser WM afrikanische Kultur eingekauft. Und die Vuvuzela. Den Afrikanern ihr Instrument wegzunehmen ist ein Akt westlicher Arroganz und Ignoranz und würde wahrscheinlich den Grossteil der Fans im Stadion verärgern. Denn ein Fussballspiel ist doch in erster Linie für die Fans im Stadion und nicht die meckernden Europäer zu Hause. Wir können nicht eine WM in Südafrika veranstalten, gross behaupten, das wäre ganz was neues und dann der Erwartung sein, dass alles so läuft, wie die andern WMs zuvor. Wie wohl die nächste WM in Brasilien abgeht?

Liebe Vuvuzela-Gegner: Schaltet die Erwartung an eine WM wie in Schland aus, freut euch über tolle Spiele (kann ja nur besser werden) und bitte, bitte, verschont uns mit Meckereien über die Vuvuzela.

Oder um es in den Worten von Quadratmeter alias @meterhochzwei zu sagen:

Ihr werdet euch hier jetzt nicht ernsthaft die nächsten Wochen nonstop über Vuvuzelas echauffieren, oder?

Bilderquelle: Meinschreibservice.Blogspot.com

Blog-O-Tippen 2010

Diesen Beitrag wollte ich ursprünglich am Mittwoch posten, leider ging da einiges schief, sodass wir das Blog-O-Tippen leider etwas verspätet am Montag starten 🙂 Sorry für das doofe Hin und Her :/

Offenbar scheint es einige Blogger zu geben, die bei der WM 2010 mittippen wollen. Drum starten wir das Blog-O-Tippen 2010! Jeder kopiert untenstehenden Tippplan in ein E-Mail, das er mir ausgefüllt schickt (Adresse unten!). Bitte schaut euch die Regeln gut an, bevor ihr mittut! 🙂

(mehr …)

Nike Werbespot

Ich mag gute Werbungen. Packende, fesselnde, oder lustige – solange sie gut gemacht sind, gefallen sie mir. Beispiele für schlechte Werbungen gibts ja genug. Auf die WM 2010 hat Nike einen neuen Spot herausgebracht, der einige Fussballer in ihren Spielen zeigt, wie sie durch eine kleine Entscheidung ihr Leben komplett verändern können. Zwar ziemlich übertrieben aber gut gemacht. Starring Didier Drogba, Wayne Rooney, Franck Ribery, Cristiano Ronaldo und Ronaldinho (Auch wenn Ronaldinho meines Wissens nicht mal an der WM dabei ist ;)). In Nebenrollen: Gael Garcia Bernal, Roger Federer und Homer Simpson. Ein gut gemachter Spot – hoffe euch gefällt er ebenso!

YouTube Preview Image
 « 1 2 3 4 5 »