Bild der Woche #99

20130208-135738.jpg

Meine erste Woche an der ZHdK ging bereits gestern zu Ende und bisher bin ich sehr happy mit dieser Schule. Womit die Zufriedenheitsquote nach einer Woche schonmal höher liegt als noch an meiner letzten Schule. Das liegt unter anderem daran, dass ich an dieser Schule das machen kann, was ich gerne mache. Im Moment heisst das, zeichnen und grafisch arbeiten – jeweils gut zwei Tage die Wochen. Dabei vergeht einem die Zeit auch im Fluge, wobei ich fairerweise sagen muss, dass das bei 6 Schulstunden pro Tag nicht so schwierig ist.

Dazu kommen noch Vorlesungen, von der sich jene zum Thema Film kürzlich den King Kong-Filmen widmete, was für mich natürlich auf einer völlig anderen Ebene interessant ist. Und es tut natürlich gut, unter Gleichgesinnten zu sein, obwohl das auch schon am Gymnasium eigentlich kein Problem war. Aber hier ist es noch konzentrierter. Auch wenn man da dann leider sein Ego etwas zurückstellen muss – man ist nur noch einer von vielen, die künstlerisch was können. Zumindest ich werde mich daran noch gewöhnen müssen.

Das Bild oben zeigt übrigens einige Entwürfe für Logos zu einer fiktiven Krimiausstellung, die ich im Typographie-Unterricht hergestellt habe. Weil ja gewünscht wurde, dass ich fleissig berichte. Darum erzähle ich euch an dieser Stelle auch, dass kürzlich am Nebentisch im Foyer H.R. Giger seinen Kaffee schlürfte. Und mit Thomas Ott einer meiner Lieblingskünstler doziert.

I ♥ Star Wars #37

Infografiken waren noch nie so beliebt, wie heute. Es gibt Infografiken zu Klobürsten, Autotüren und Sexualpraktiken – und natürlich gibt es auch Infografiken zu Star Wars. Der spanische Grafiker Marc Morere Agustí, besser bekannt als murera, hat mehrere solche erstellt. Die Infografiken erklären selbst dem grössten Laien, worum es in Star Wars geht – und nicht nur in den sechs Filmen, sondern auch der Serie Clone Wars, dem Spiel Shadows of the Empire und einigen Büchern. Diese Grafiken sind aber zugegebenermassen nicht ganz so gelungen, wie jene zu den Filmen, und stellenweise auch leicht fehlerhaft.

Dennoch, alle Grafiken zum Studieren gibt es hier.