Home (2015)

HomeAnimontag

„Oh, no! My hands are in the air like I just do not care!“

Eine Alien-Rasse namens Boov ist auf der Flucht vor ihren Feinden. Auf der Suche nach einer neuen Heimat stranden sie auf der Erde. Und so werden die Menschen kurzerhand umgesiedelt, um den Boov Platz zu machen. Als der schusselige Oh versehentlich seine Position an die Feinde verrät, herrscht Panik in den Reihen der Boov. Zusammen mit dem Menschenmädchen Tip muss Oh das Chaos wieder in Ordnung bringen.

Ich erinnere mich noch, als vor Mr. Peabody & Sherman im Kino der Kurzfilm Almost Home lief. Auch wenn die Story dieser kurzen Vorgeschichte zu Home ein bisschen simpel war, gefiel mir dieser Short vorallem wegen der witzigen Charaktere. Und plötzlich hatte ich das Gefühl, dass aus dem Film doch noch etwas werden könnte, was mich angesichts meiner Erfahrungen mit dem DreamWorks der letzten Jahre ein bisschen überraschte. Doch weit gefehlt: Home ist ein typischer Film des Studios, der so unwitzig wie lieblos gemacht ist und auf die Dauer einfach nur nervt.

(mehr …)

Home Gewinnspiel

HomeWebbie

Kaum ein Animationsstudio hat so viele derart starke Franchises wie DreamWorks im Portfolio – entsprechend handelte es sich bei sechs von den letzten zehn Filmen um Fortsetzungen oder Spin-Offs. Nach How To Train Your Dragon 2 und Penguins of Madagascar versucht es das Studio nun wieder einmal mit einem neuen Stoff: Home erzählt die Geschichte einer ungleichen Freundschaft zwischen einem kleinen Mädchen und einem unbeliebten Alien, die bemüht sind, die Erde vor der Zerstörung zu retten.

HomeWebbie2

Zum Kinostart des rasanten Animationsspektakels verlose ich 2 Goodie-Sets bestehend aus dem Soundtrack zum Film, einem coolen Bag, einer magnetischen Glitzerkugel, einem Pin und – jetzt kommt’s – endgeilen Schnürsenkeleinlagen. Wer das Gefühl hat, dass er dieser Goodies würdig ist, soll mir bis am 23. März um 12 Uhr verraten, welches der coolste Alien-Buddy der Filmgeschichte ist? Chewbacca? Oder doch eher Spock? Hinterlasst eure Antwort, zusammen mit eurer E-Mail-Adresse im entsprechenden Feld im Kommentarbereich.