Wham! – HOT NEWS: Henry Cavill spielt den Mann aus Stahl

Der einzige DC-Film neben dem dritten Batman, auf den ich mich im Moment freue, ist das Superman-Reboot. Warum? Weil Chris Nolan (laut der Pressemeldung nun doch?!) an Bord ist, weil Superman eine Figur mit viel Potential ist, und weil Chris Nolan an Bord ist. Man sollte natürlich auch Chris Nolans Beteiligung, sowie die Beteiligung des „Inception“-Regisseur, der als Produzent tätig sein wird, am Projekt nicht vergessen. Und nachdem vor knapp anderthalb Wochen die nächste grosse Ankündigung zum Batman-Film kam, war es irgendwie logisch, dass man jetzt mal wieder was zum Superman erfährt.

Der letzte Superman-Darsteller Brandon Routh war auch im Rennen, doch gemacht hat es ein ganz anderer, ziemlich unbekannter Darsteller. Henry Cavills Arbeiten beschränken sich bisher auf TV-Produktionen oder Nebenrollen in kleineren Filmen und Serien, wie „Die Tudors“, „Die Sternwanderer“ oder „Whatever Works“. Ob Cavill eine gute Wahl ist, lässt sich von hier aus schlecht sagen, ich kenne keinen seiner Filme, und optisch denke ich, sieht er sicher Clark Kent-mässig aus.

Der Film ist für den Dezember 2012 gesetzt, produziert wird er, wie gesagt von Chris Nolan, das Drehbuch stammt von „seinem“ Drehbuchautoren David S. Goyer, und auch diesmal wird Legendary Pictures gemeinsam mit Warner Bros. produzieren.

Bilderquelle: Fantaxy.de

Wham! – HOT NEWS: Catwoman & Bane in The Dark Knight Rises

Jetzt ist es endlich raus. Nachdem schon eine Weile eine grosse Ankündigung zu The Dark Knight Rises erwartet wurde, herrscht jetzt endlich Klarheit über den Cast des neuen Abenteuers des maskierten Rächers. Soeben wurde eine Pressemeldung herausgegeben, die erklärte, dass im dritten Film der Trilogie Catwoman und Bane ihren Auftritt hätten. Und auch, wer sie spielen wird, steht nun fest. So wird Anne Hathaway die Rolle der Selina Kyle/Catwoman übernehmen, während Tom Hardy Bane spielen wird, Hardys Verpflichtung war ja schon lange klar, aber wen er spielen würde, war bislang nicht bekannt.

Die beiden sind jetzt nicht unbedingt meine Highlights, aber solange man den Bane der alten Reihe und vielleicht auch Halle Berrys Catwoman toppen kann, ist mir das noch so recht. Und die beiden Schauspieler werden ihre Rollen sicher gut machen. Da bin ich jedenfalls überzeugt.

The Dark Knight Rises ist für den 20. Juli 2012 gesetzt, Regisseur ist wie gehabt Chris Nolan.

Bilderquellen: Anne Hathaway: PakistanNewsTime.com // Tom Hardy: Joblo.com

Wham! – HOT NEWS: Andrew Garfield ist Spider-Man

Nun ist es raus, nach langen Castings und einer Liste von möglichen Darstellern für den Spinnenmann, die Namen wie Zac Efron, Aaron Johnston und Jamie Bell enthielt, haben wir den neuen Spider-Man. Es ist jemand, der auch im Rennen war, der jedoch nicht vorne mitzumischen schien, nämlich Andrew Garfield.

Ich bin ja kein grosser Spidey-Fan, aber ich gebe zu, auch ich habe mit Interesse verfolgt, wer denn den Spider-Man spielen wird. Mit Garfield hat jemand gewonnen, dem ich zutraue, dass er der Figur durchaus eine gewisse Ernsthaftigkeit zu verleihen mag, etwas, was der komische Tobey Maguire nie konnte. Dieser besuchte auch nicht eine Schauspielschule, wie Garfield, sondern belegte lediglich einen Schauspielkurs auf der High School. Nicht dass ich das schlechtreden möchte, aber für eine ernsthafte Schauspielkarriere brauchts auch in Zeiten von Megan Fox die Ausbildung. Finde ich.

Garfield fand ich recht gut in „The Imaginarium of Doctor Parnassus“ und ich konnte ihn mir zuvor am ehesten als Spinnenmann vorstellen. So kommt nun also doch noch ein wenig Vorfreude auf den nächsten Spider-Man auf.

Bilderquelle: Comicbookmovies.com

Wham! – HOT NEWS: Guillermo del Toro steigt beim Hobbit aus!

Wie aktuell die Finanzkrise ist, zeigt das Beispiel von MGM, die nun in immer grössere Geldprobleme geraten. Leidtragender ist zuletzt der Kinogänger. Denn der Tiefflug von MGM brachte schon James Bond 23 zum Stillstehen, und nun hat es einen weiteren Erfolgsgaranten erwischt. Bereits seit geraumer Zeit stand die Produktion von den beiden Hobbit-Filmen still, die ursprünglich 2010 kommen sollten. Erst kürzlich hiess es, dass der Film nun Ende 2012, bzw. Teil 2 Ende 2013 komme, doch dass früher oder später das Pulverfass hochgehen würde, war anzunehmen, ja zu erwarten. So hat Fantasy-Experte Guillermo del Toro, bekannt für Hellboy und Pans Labyrinth, (im Nachhinein merke ich, dass der Begriff Pulverfass im Bezug zu del Toro etwas riskant ist ;)) den Hut genommen hat.

Del Toro wurde als Regisseur engagiert, nachdem der Regisseur der Herr der Ringe-Filme, Peter Jackson, nicht mehr zur Verfügung stand. Dieser ist nun als Produzent tätig und erklärte in einem Communiqué, dass er del Toros Entscheid nachvollziehen könne, da man ursprünglich über 3 Jahre geplant hatte. Mittlerweile sind und werden es insgesamt aber mindestens deren 6, und so sei es verständlich, dass sich del Toro anderen Projekten widmen wolle. Vielleicht sogar einem dritten Hellboy-Film?

Ich finde es jedenfalls ziemlich schade, gefielen mir doch die beiden Hellboy-Filme prima, und konnte ich mir gut vorstellen, dass jemand wie del Toro die Vorgeschichte zum grössten Fantasy-Spektakel dieses Jahrhunderts drehen würde. Man wird sich aber bald mit del Toro zusammensetzen und einen neuen Regisseur suchen. Hoffentlich jemand Gutes, der an del Toro heranreicht.

Bilderquelle: Iconsoffright.com

Wham! – HOT NEWS: Transformers 3 ohne Megan Fox

Es war irgendwie ja abzusehen. Megan Fox wurde von Michael Bay gekickt. Fox stänkerte wiederholt gegen den Regisseur, verglich ihn sogar mit Hitler. Doch man fand (um der Einnahmen willen, die zu 50% von Fox abhängen) wieder zusammen und versöhnte sich. Bay platzte dann wohl der Kragen, als er wiederum Fox platzte und sie den Regisseur besch
impfte, weil er sie ein bisschen gebräunter haben wollte. Gut, man kann darüber streiten, aber soviel verlangt ist das ja auch nicht. Erst recht nicht von einer Megan Fox.

Jedenfalls sieht das Fox anders. Und nahm den Hut. Heisst die offizielle Version von Fox‘ Managment. Die ich nicht wirklich glaube. Viel wahrscheinlicher ist die obere Version, dass Bay genug von Fox‘ Meckereien hatte. Dennoch bin ich ein bisschen ernüchtert über diese Nachricht, denn Fox‘ Abgang schadet Transformers. Klar, einerseits fehlen uns nun die Motorhaube-Öffnen-Szenen oder die Auf-Dem-Bike-Räkel-Szenen. Doch der Hauptgrund (ehrlööch!) ist, dass man nun den neuen Film nicht ohne Kompromiss machen kann. Entweder muss man eine neue Darstellerin suchen und Darsteller-Reboots fand ich immer schon doof. Oder man muss Mikaela sterben lassen. Ohne Megan, wohlgemerkt. Und dann ein neues Girl einführen. Wie auch immer, es wird nicht klappen.

Bay hätte Grösse zeigen sollen und diesen Kinderkram ertragen sollen, als solch eine unüberlegte Handlung zu vollziehen. Denn an Megans Abgang leidet auch das Franchise, da kann sie dem Franchise noch so viel Glück wünschen :/ Hoffen wir nur, dass bald Ersatz für Fox gefunden wird und sich dann die News auf den Film und nicht den Zwist konzentrieren.

Newsquellen: Deadline.com / People.com (Megans Version)