Robert Downey Jr. ist Tony Stark und jetzt setzt ihr euch und haltet bitteschön die Fresse, ja? Danke.

In den letzten Wochen ging das Gerücht um, dass man bei Marvel schon nach einem Ersatz für Robert Downey Jr. sucht. Nicht, weil man den Mann konkret ersetzen will, sondern weil man für einen unerwarteten Rücktritt RDJ’s vom Amt als coolster Avenger gerüstet sein will. Gewicht hat dem Gerücht auch Kevin Feige verliehen, der Boss bei Marvels Kinofilmen, was schon etwas heisst.

Aber mal ehrlich, ein Iron Man ohne Robert Downey Jr. ist wie ein Jack Sparrow ohne Johnny Depp oder ein Hulk ohne… och, einen der diversen Schauspieler, die jeweils nur einen Film spielten und dann ersetzt wurden. Nein, ernsthaft. Es gibt Filmfiguren, die darf und soll man nicht ersetzen. Dann lieber auf sie verzichten, als sie neu zu casten. RDJ ist so ein Fall. Gut möglich, dass er eines Tages sagt „So, das wars!“, und Iron Man keinen Darsteller mehr hat. Für so einen Fall gilt „Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende“ – die Fans würdens verstehen. Nur Geld macht man damit nicht. Und Kevin Feige weiss das, weshalb er Iron Man nicht von seinem Schauspieler abhängig machen will.

Doch RDJ selbst hat sich nun im Gespräch mit MTV dazu geäussert, und in einer, wie ich finde, sehr transparenten und coolen Art. Er versprach keine Dinge, die er nicht halten kann, gab aber klar an, dass er eine Neubesetzung genausowenig wolle, wie die Fans:

I would really hate for someone else to think they could step into my shoes. I wonder who’s playing Tony Stark next. Is it you? Is that what you’re here to tell me? I know things are looking like that they could go on for a long while. As usual in my book, it’s all about quality control and delivering a product that you can have this kind of reaction to. If they keep doing that, maybe I’ll keep showing up.

Und sowieso finde ich so Schwarzmalereien mühsam. Let’s focus on the moment – feiern wir RDJ und machen wir uns keine Sorgen um Zukunftsszenarien. A propos Feiern: The Avengers steht kurz davor, die 200 Millionen-Marke zu knacken, und das, noch bevor der Film in den grossen Märkten angelaufen ist.

Soundtrack of the Week – Iron Man 2 (2010)

Wie bereits in der letzten Woche, möchte ich auch diesmal die Musik zu einem Film, und wie ich mir vorgenommen habe, zu einem Superheldenfilm, vorstellen. Und da letztes Mal Iron Man dran war, möchte ich heuer die Musik der Fortsetzung, Iron Man 2, ins Visier nehmen, die nicht mehr Ramin Djawadi, sondern John Debney komponiert hat. Was für mich, der ich ein grosser Fan von Djawadis Soundtrack war, natürlich ein bisschen überraschend kam. Debneys Arbeit ist zumindest aber so gut, dass ich sie zu meinen Lieblingssoundtracks zähle, wenn er auch die Qualität des ersten Scores nicht ganz erreichen kann.

(mehr …)

Dr. Pepper Potts

p1090592

Wir haben ein Getränk, das sich Dr. Pepper nennt. Dieses Getränk macht Werbung für einen Film, in dem eine Protagonistin Pepper Potts heisst. ALSO BITTE. Viel einfacher kann man es den Marketing-Strategie-Fritzen ja kaum machen.

Damit hätte ich jetzt Iron Man, Thor, Loki – und eben Pepper. Letztere leider mit Ribeli-Delle und etwas unliebevollem Schwarzweisssilbrig-Druck.

Iron Man 2 Easter Egg

Zählt definitiv zu Easter Eggs der Kategorie „Wenn mans weiss, fällts einem ja schon auf“ – ich hatte es bei den gefühlten fünfzigtausen Sichtungen von „Iron Man 2“ jedenfalls nicht bemerkt, aber zum Glück gibt es findige Filmnerds.

YouTube Preview Image

If nobody can, the Iron Man can can.

iron-man-can

Wenn man eines feuchtfröhlichen Abends in eine Esso-Tanke kommt, um dort alkoholische Beveragen zu erstehen, und dann einfach so ein Dr. Pepper-Dösli mit Iron Man drauf entdeckt, das so unverfroren im Regal vor sich hin regalt, dann ist der Abend schon ziemlich hurengeil verlaufen. Auch wenn er darauf weniger hurengeil verlief. Aber das Dösli ist einfach bombastisch. Auch wenn ich nicht ganz verstehe, warum es ausgerechnet jetzt verkauft wird, nachdem der Iron Man 2-Film doch letztes Jahr lief. Und ich habe nachgeschaut, die Captain America-Dösli hatten sie nicht. Ist auch egal. Iron Man ist canniger.

Fun Fact: „Hey guck mal, mein Dösli!“ – „Uuuh… Transformers.“ – „*facepalm* 🙁

Thor (2011)

thor1

„My mortal form grows weak. I require sustenance! „

Zugegeben, Thor konnte ich anfänglich nicht wirklich viel abgewinnen. Ich rechnete mit einem trashigen Superheldenstreifen über einen Weichling in einer Karnevalsrüstung, der sich mit einem Hammer Gehör zu verschaffen versucht. Und auch der Destroyer gefiel mir anfangs nicht wirklich. Mit der Zeit, heisst mit der zunehmenden Zahl an spektakulären Trailern und Teasern, konnte ich mich jedoch mehr und mehr für den Film erwärmen und irgendwie merkte ich, dass unter (immer noch wie Karnevalskostüme) aussehenden Rüstungen tatsächlich Platz für eine doch ziemlich interessante Figur und damit eine spannende Story ist.

(mehr …)

Bild der Woche #17

Etwas organisatorisches vorneweg. Es gibt kein Bild der Woche #16, gab es nie. Weeeeeil: Ich habe mich mal verzählt, und es gab dann zwei Bilder der Woche #3, und darum war dann auch das letzte Bild der Woche nicht die Nummer 15, sondern eben, die 16. Aus diesem Grund wird jetzt eine Nummer übersprungen. Das wars dann auch schon wieder vom Bild der Wochen-OK.

Mein DVD-Regal hatte ich euch ja seinerzeit schon präsentiert, und weil mir diese Woche wirklich kein Bild einfiel und ich auch keines geknipst hab, das ich euch zeigen möchte oder darf, präsentiere ich euch etwas, auf das ich schon lange sehr stolz bin. Ich habe nämlich irgendwann im Januar mal nach langem Suchen endlich das Steelbook zu „Batman Begins“ entdeckt, das ausverkauft ist und das mir für meine Iron Man/Batman-Steelbook-Sammlung noch fehlte. Und es macht sich echt gut bei mir im Regal. Bleibt zu hoffen, dass auch noch ein Steelbook kommt zu den jeweiligen dritten Teilen. Aber da bin ich zuversichtlich.

Diese Woche habe ich übrigens, falls es euch interessiert, zwei zukunftsweisende Dinge erledigt, sodass ich vorerst nichts mehr „muss“. Ich habe nämlich geklärt, wie das mit dem Job läuft, ich arbeite noch bis Mitte April als Designer-Praktikant. Ohne Lohn. Und, für mich noch wichtiger im Moment, ich habe ab dem Sommer wieder ein Ziel vor Augen. Ich habe mich nämlich für die Aufnahmeprüfung an einer Fachmittelschule angemeldet, an der ich nach drei Jahren endlich einen Abschluss habe, und nach vieren sogar eine richtige Matura (aka Abitur). Das heisst zwar, dass ich, obwohl ich als Kind mal eine Klasse übersprungen habe, letztlich satte 15/16 Jahre in der Schule bin, aber das ist mir egal. Hauptsache Abschluss! Es tut verdammt gut, diesen Druck nicht mehr zu haben. Oder zumindest vorerst. Ich bin aber überzeugt, dass ich die Aufnahmeprüfung hinkriege. o/

DVD-Regal

Eigentlich wollte ich euch nur ganz stolz meine beiden Iron Man-Steelbooks und das The Dark Knight-Steelbook präsentieren (Das Steelbook zu Batman Begins steht schon auf der Wunschliste), aber dann dachte ich mir, warum euch nicht meine ganze, kleine DVD-Sammlung mit den coolen Regalen und den aufgeklebten Zeitungsschnipsel und dem aus dem Zug entführten Toy Story 3-Plakat zeigen. Meinen Filmgeschmack solltet ihr bereits kennen. Und ja, es fehlt noch vieles…

Tickets und neuer Header

Irgendwie scheint mich Fortuna doch zu mögen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere Leser noch an meinen Wii-Gewinn im Oktober, als ich bei einem Zeichenwettbewerb den ersten Platz machte und ebendiese Konsole abstaubte. Das war mein erster richtiger Hauptgewinn abgesehen von diesem einen Mal, als ich am Dorffest ein Mountainbike gewann, es aber nicht kriegte, weil ich an der Preisverleihung nicht anwesend war.

Irgendwann im April kriegte ich dann Karten für die Vorpremiere von Kick Ass, der lange, ja eigentlich immer noch, einer meiner Favoriten 2010 ist. Das war bereits die zweite Vorpremiere in diesem Jahr, nach der Lehrervorpremiere von Der grosse Kater, die nächste war Iron Man 2, beide hab ich aber nicht gewonnen, sondern normal gekauft bzw. im Fall von Der grosse Kater als Begleitung einer Lehrkraft, meinem Vater, besucht.

Dann hab ich wieder Tickets gewonnen, und zwar für Prince of Persia, die ich doch noch einlösen sollte, auch wenn ich den Film bereits gesehen habe, möchte ich ihn doch noch mal sehen und mir meine Gedanken dazu machen. Und heute habe ich einen weiteren Brief mit Kinotickets für eine Filmvorpremiere und – hört, hört – einen Apéro im Briefkasten. Welcher Film? Inception! *freu* Das wird mal geil!

Dazu passt auch der schlichte Header, den ich für den Film gebastelt hab, und der die nächste Zeit auf dem Blog draufbleibt. Halt nicht so episch, wie andere Header… 😉

Fertig Ferien

Und schon sind zwei Wochen Ferien um… Dabei kam es mir mehr vor wie zwei Tage Ferien, ein knappes Weekend vielleicht. Liegt vielleicht daran, dass die erste Woche weniger Ferien war, da ich beim Schulhausputz mithalf. Danach ging ich Iron Man 2 schauen und gab einen Teil meines Gelds an der Comicbörse aus. Die gekauften Comics und Bücher verschlang ich dann in der zweiten Woche, zuletzt hatte ich noch meinen Neffen und gestern war ich in Konstanz.

Zum Glück ist ab Mittwoch schon wieder frei, und zwar bis Montag, an dem ich wegen der Aufnahmeprüfungen auch frei habe. Damit hab ich schon zum vierten Mal in Folge an meinem Geburtstag frei *freu*. Über Auffahrt werde ich dann mit mehr Infos zum Geburtstags-Gewinnspiel rausrücken. 🙂

Also so gesehen, schlechte und gute Aussichten. 😀

 1 2 »