Kaguya-Hime no Monogatari (2013)

KaguyaFantoche

Animontag

„Ich wurde geboren, um zu leben – doch das konnte ich nicht.“

Ein Bambussammler findet eines Tages auf einem Feld eine kleine Prinzessin – zusammen mit seiner Frau zieht er das Mädchen bei sich auf. Doch der alte Mann ist überzeugt, dass dieses Leben einer Prinzessin nicht würdig ist und sorgt dafür, dass sie in der Hauptstadt ein entsprechendes Leben führen kann. Dass er damit ihre tiefsten Wünsche unterdrückt, wird ihm dabei viel zu spät bewusst. Kaguya-Hime no Monogatari (Die Legende der Prinzessin Kaguya) ist nach vierzehn Jahren der erste Film von Isao Takahata – die eigenwillige Fabel ist zusammen mit Hayao Miyazakis Kaze Tachinu (Wie der Wind sich hebt) eine der vorerst letzten Produktionen des Studios.

(mehr …)

Neuer Miyazaki-Film kommt im Sommer 2013!

Kaze tachinu

Eine schöne Nachricht erreicht uns aus Japan: Dort hat das prestigeträchtige Animations-Studio Ghibli zwei Projekte, die nächsten Sommer in die Kinos kommen, angekündigt. Und es sind nicht irgendwelche Projekte, sondern die neuen Filme der beiden erfolgreichsten Regisseure des Studios, von Hayao Miyazaki, dem Regisseur, der mit Mononoke Hime (Prinzessin Mononoke) und Sen to Chihiro no Kamikakushi (Chihiros Reise ins Zauberland) Animationsgeschichte schrieb, und Isao Takahata, bekannt für Hotaru no Haka (Die letzten Glühwürmchen).

Taketori Monogatari

Letzterer wird, wie angekündigt, die japanische Legende der Mondprinzessin als Taketori Monogatari (The Tale of the Bamboo Cutter, noch kein deutscher Titel) verfilmen, während Miyazakis Projekt tatsächlich die bereits früher angekündigte Biografie sein dürfte. Und natürlich wird sich auch dieser Film wieder um das Fliegen drehen, ein Thema, das Miyazaki schon lang beschäftigt, und in nahezu jedem seiner Filme eine Rolle spielte. Kaze Tachinu (The Wind Rises, auch noch ohne deutschen Titel) heisst sein erster Film seit fünf Jahren und erzählt vom japanischen Flugzeugdesigner Jiro Horikoshi, der das Mitsubishi A6M-Kampfflugzeug entwickelte, das im Zweiten Weltkrieg – unter anderem auch bei Pearl Harbor – zum Einsatz kam.

Beide Filme sind für den Sommer 2013 geplant, mehr ist aber – typisch bei Ghibli – nicht bekannt.

(via)

Whanimation Returns

Vor exakt anderthalb Jahren befasste ich mich mit kommenden Animationsfilmen der verschiedenen Studios. Nun sind viele dieser Filme bereits Geschichte, aktuell in den Kinos oder kommen schon bald, weshalb ich mich in einem zweiten Durchgang jenen Projekten widmen möchte, die nun ein bisschen nähergerückt oder in der Zwischenzeit angekündigt worden sind. Habe ich mich in der vorherigen Ausgabe noch vorallem den einzelnen Studios gewidmet, möchte ich diesmal den Fokus auf die Filme selber legen – wen die Hintergrundinfos dennoch interessieren, dem empfehle ich oben verlinkten, ursprünglichen Beitrag.

Da die erste Ausgabe damals noch als Wham!-Beitrag erschien, möchte ich den Titel beibehalten – auch wenn das Konzept Wham! offiziell begraben ist. Das interessiert aber eigentlich ja eh nur mich und darum: Viel Spass mit Whanimation Returns – das übrigens ein neues Logo hat, welches ich aufgrund mangelnder Vektorprogramme in mühseligster Handarbeit gebastelt habe. Jawohl! (mehr …)