What We Do In The Shadows (2014)

ShadowsLogo

„You’re a cool guy but you’re not pulling you weight in the flat.“ – „Well I’m glad to hear that I’m cool.“

Eine Dokumentarfilmcrew begleitet das Leben von vier Vampiren, die zurückgezogen im Untergrund von Wellington leben. What We Do In The Shadows ist der neue Film der neuseeländischen Komiker Taika Waititi und Jemaine Clement. Und die Mockumentary, die im Juli am Neuchâtel International Fantastic Film Festival den Publikumspreis abstauben konnte, hat es wirklich in sich.

(mehr …)

Muppets Most Wanted (2014)

MuppetsMostWanted

„There’s only one guy in this world who can save us! There’s only one frog who can restore order, bring justice, and set things right!“ – „You are talking about Kermit, right?“

Gleich zu Beginn erfahren wir, dass die Geschichte des ersten Teils lediglich ein Film war – damit lösen die Macher nicht nur das Problem der Abwesenheit von Jason Segel und Amy Adams in diesem Film, sondern legen auch den Grundstein für die Story der Fortsetzung. Auf die erfolgreiche Produktion soll nun nämlich eine internationale Tour folgen, wobei „international“ eigentlich einfach für „Europa“ steht. Dort will der gemeine Frosch Constantine die Kronjuwelen von London stehlen und die fröhliche Muppetschar soll ihm und seinem Komplizen Dominic Badguy dabei als Tarnung dienen. Die Gaunerkomödie Muppets Most Wanted folgt auf den erfolgreichen und oscarprämierten Muppets-Film von 2011 – ob der zweite Teil den ersten noch toppen kann, erfahrt ihr in meiner Review.

(mehr …)

Rio 2 (2014)

Rio2

„We are not people, we’re birds. We have to get out into the wild and be birds, Blu.“

Als sie von einer Kolonie blauer Aras im Amazonas erfahren, machen sich Blu, Jewel und ihre Kinder auf den Weg, um ihre Artgenossen zu treffen. Rio 2 ist die Fortsetzung des überraschenden Blue Sky-Hits von 2011 – die Synchronarbeit wird auch im zweiten Teil von Jesse Eisenberg, Anne Hathaway, Jamie Foxx, will.i.am und Jemaine Clement vorgenommen. Letzterer ist dann auch schon eines von wenigen Highlights dieses lieblos hingeworfenen zweiten Teils.

(mehr …)

SERIES: Men in Black (2002 – 2012)

In den 90ern hatte Tommy Lee Jones zwei Chancen, Teil eines grossen Franchises zu werden und bei den Zuschauern zu punkten. Nur eine dieser Gelegenheiten nahm er wahr, und ich bin sicher, er ist nicht der einzige, der den schrecklichen Auftritt als Two-Face in Batman Forever vergessen würde. Wenn man ihn nur mal blitzdingsen könnte. Das ist aber gar nicht nötig, denn dem Charakterkopf gelang es auch ohne Alientricks mit Leichtigkeit, seinen Kredit bei den Fans wieder zurückzuerlangen – als sympathischer Grummel-Agent Kay an der Seite von Will Smith in Men in Black.

(mehr …)

Trailer: Men in Black 3

Und endlich ist auch der zweite Trailer zu Men in Black 3 raus. Das sieht nach einer fetten Portion Action, Humor und abgedrehtem Sci-Fi aus. Nicht zu vergessen, der von Mal zu Mal besser werdende Switch von Tommy Lee Jones zu Josh Brolin. Bzw. ja chronologisch gesehen umgekehrt. Ich bin jedenfalls schon ganz feucht zwischen den Beinen. Jetzt dürfte nur auch noch Jemaine Clement zu sehen sein und dann wäre es perfekt.

(mehr …)

Trailer: Men In Black 3

Ich muss gestehen, ich habe die ersten beiden Men in Black-Filme nie gesehen, abgesehen von einigen Stückchen des ersten Teils am TV. Und so wirklich gespannt auf MIB3 bin ich auch nur wegen des Casts – Josh Brolin als junger Tommy Lee Jones, und natürlich Jemaine Clement als Bösewicht (der im Trailer, soweit ich weiss nur einmal kurz zu sehen und zu hören ist). Aber auch so sieht das Ganze sehr unterhaltsam aus, auch wenn es vermutlich eines Kenners der Vorgänger bedarf, um mir zu sagen, ob der Trailer jetzt gut oder mittelmässig ist.

(mehr …)

Rio (2011)

rio

„Aw, this is great. I’m chained to the only bird in the world who can’t fly! Is there anything else I need to know?“ – „Yes. I can’t fly, I pick my beak, and once in a while I pee in the birdbath!“

Als vor etwa einem halben Jahr der erste Teaser zu Rio erschien, war ich dem Streifen eher ab- als zugeneigt. Der Teaser bestand aus einer Szene, die mich noch nicht vom Hocker riss, und für einen Papageienfilm mochte ich mich jetzt auch nicht gross begeistern. Der Folgetrailer und die schmucken Poster und Bilder und so liessen mich dem Film aber mehr und mehr Kredit geben, und als ich dann noch las, dass Flight of the Conchord-Jemaine Clement den Bösewicht Nigel sprechen würde, wusste ich, dass ich den Streifen einfach sehen musste. Einfach nur wegen Jemaine.

(mehr …)