Face/Off (1997)

FaceOff

„It’s like looking in a mirror, only, not.“

Der Cop Sean Archer muss sich für eine Undercover-Mission das Gesicht seines toten Erzfeindes Castor Troy anoperieren lassen – klingt komisch, ist aber so. Was Archer nicht weiss: Troy ist gar nicht tot, sondern nur im Koma. Und als er aus diesem urplötzlich gesichtslos erwacht, kommt ihm auf der Suche nach einer Visage jenes von Archer in die Finger. Was man damit alles anstellen kann. Der Thriller Face/Off zählt zu Nicolas Cages grössten Erfolgen und ist ein gutes Beispiel dafür, wie kultig die Nineties wirklich waren.

Übrigens: Falls ihr weitere Neunziger-Filme kennt, denen ich mich in kommenden Freitagsneunzigerreviews widmen soll – ihr wisst, wie man hier kommentiert.

(mehr …)

Bild der Woche #83

Endlich geht es los – die achte Ausgabe des Zurich Film Festival, das während zehn Tagen Zürich zum Nabel der Filmwelt macht. Gut, das vermutlich dann doch gleich nicht, schliesslich kommen nicht übermässig viele Stars und grosse Filme nach Zürich – es ist eben auch nach acht Jahren doch noch ein vergleichsmässig kleines Festival. John Travolta ist einer davon, und er stellt auch gleich seinen Film Savages vor. Richard Gere bringt Arbitrage, und Til Schweiger zeigt Schutzengel. Letzteren werde ich wohl sehen, für die anderen zwei reichts leider doch nicht, was mich gerade bei Savages ziemlich aufregt.

Dennoch werde ich so manchen Film sehen, und auch darüber schreiben, denn ich habe einen Presse-Ausweis und kann für lau sehen, was ich will. Dazu kommen vermutlich ein paar Interviews, weshalb Owley.ch während der kommenden Tage ein astreiner Filmblog wird, mit haufenweise Reviews und allfälligen Berichten zum Festival. Darum habe ich gleich den Header auch noch angepasst, durch einen – ziemlich rasch gebastelten, wie man sieht – ZFF-Header.