Welt retten.

Die Weltuntergangsuhr wurde um – sage und schreibe – eine Minute zurückgedreht. Zahlreiche Experten und Nobelpreisträger sind der Meinung, dass die Welt besser zusammenarbeite und somit länger zu leben habe. NOBELPREISTRÄGER?? Hamn die nicht besseres zu tun? So Welt retten und so? Ich stell mir ja den Haufen Nerds an einem Treffen vor… „Sollma die Uhr zurückdrehen?“ – „Nein, nein! Die Menschen sind böse!“ – „Nene, das is schon gut mit Obama unnso…“ – „Also, die essenzielle Frage ist doch, wo bleibt Batman?“ – „Die Weltuntööörgangsuuuhr! Die wichtigste Erfindung seit… immer.“ – „Jaah, verbessern wir die Welt. Tüdeldüüü.“

Mecker

Also diese doofen Schneeflocken, die auf jedem zweiten Blog runterschneien sind schon leicht unnötig. Kacke.

Noch zwei Tage…

Inklusive heute sind es zwar drei Tage, aber das macht ja den Braten auch nicht feiss… Zwei Tage! 35 Tage Ferien, Ruhe, Chillen und Sonnenschein hinter mir, vor mir lediglich 2.5 Tage letzte Feriengefühle usw. Kacke!

Are you… what??

Are you õ? grinst mich die Dame vom Plakat herunter an, während sie für Mövenpick wirbt. Ob ich was bin? Dass es um Speiseeis geht, habe ich mittlerweile begriffen, aber was zur Hölle hat õ-sein mit Eis zu tun? Und warum verstehe ich die geheime Botschaft auch nach zehn Minuten gedankenversunken vor dem Plakat stehen immer noch nicht? Ist das etwa ein neuer Werbetrick – den Slogan dermassen unsinnig machen, damit die Leute deine Werbung möglichst lange ansehn? Nachdem mein Hirn völlig erschöpft aufgibt, bin ich um etwas weiser: Diese Werbung ist kacke.
Das war vor ca. einem Monat.

Der zweite Teil der Story. Heute. Entweder war diese ganze õ-Sache eine Vorbereitung hierauf und somit ein schlechter Werbegag (Kunden verarschen, ha-ha), oder es haben sich unzählige Leute über diese bescheuerte Werbung genervt und mächtig Stunk bei Mövenpick gemacht. Jedenfalls heisst es nicht mehr „are you õ?“ sondern „are yõu coco?“. Vieeel besser, muss schon sagen. Zumindest hab ich was ich wollte und diese Werbefritzen keine Ahnung.