Close your eyes…

Heute Nacht hab ich kein Auge zugetan, mich im Bett gewälzt und bin schliesslich (trotz Ferien und der Tatsache, dass ich dann durchschnittlich um 12 aufstehe) kurz vor acht Uhr aufgestanden oder besser geweckt worden. Das Problem? Nun, ich habe im Zimmer meines Bruders und heute sporadisch Gäste-weil-Saisonstelle-im-Engadin-Zimmer übernachtet. Klar, dass meine Mutter erschrocken ist, als sie im leeren Zimmer jemanden schlafen sah. Warum ich dort war? Nun, ich bin kein Insektenfreund. Wenn sich um zwei Uhr morgens ein Stinkkäfer auf meinem Kissen breitmacht, dann ziehe ich lieber mit weisser Flagge von dannen, als das Mistvieh lärmend und familien-weckend zu erschlagen. Die Wahl fiel ausserdem zwischen stinkendem Käfer und muffigem – selten gelüftetem – Gästezimmer. Ich entschied mich fürs Zimmer – es fliegt nicht umher und bewegt sich auch sonst nicht.