Life in a Day

life-in-a-day

„When I close my eyes, I can see all different people in the world.“

Ridley Scott produziert einen Film, der offiziell unter der Regie von Kevin MacDonald entstand, aber eben nur offiziell. Der unkonventionelle und am ehesten als Episodenfilm zu bezeichnende Life in a Day wurde nämlich von bis zu 80’000 Regisseuren (aka YouTube-Usern) gedreht, die alle Aufnahmen, die sie am 24. Juli 2010 gemacht hatten, einsandten. Scott und MacDonald bastelten daraus dann eine rund 90 Minuten lange Doku über das Leben auf der Erde.

Für die Musik war ausserdem Harry Gregson-Williams zuständig, Ellie Goulding singt den Titeltrack.

Der Film feierte Anfangs Jahr am Sundance Film Festival Premiere und ist mittlerweile auf DVD erschienen, was die Kinobetreiber nicht abhält, den Film auch noch in den Kinos zu zeigen, in unserem Fall ab dem 21. Juli. Und darum lief heute morgen folgender Trailer im Kino. Hach.

(mehr …)