Kung Fu Panda 3 Gewinnspiel

KFP3

Fast fünf Jahre mussten wir uns gedulden, doch nun ist es endlich so weit – unser aller Lieblings-Panda kullert wieder über die Leinwände. In Kung Fu Panda 3 trifft Po endlich seinen Vater und muss die neu gewonnenen Freunde gleich vor einem übermächtigen Gegner beschützen. Wir können uns also auf eine ordentliche Portion Action, Slapstick und Nudelsuppe freuen, wenn der dritte Film dieser Reihe am Donnerstag, 17. März bei uns ins Kino kommt.

Zum Filmstart verlose ich zwei Goodie-Sets, die aus einem Trinkbecher und Strohhalm, einer Maske, einem Frisbee, einem Activity-Set und einem Nintendo 3DS-Game zum Film bestehen. Ihr könnt euch eines dieser Sets sichern, wenn ihr mir im Kommentarbereich verratet, mit welchem Gericht ihr euch vor dem grossen Kampf stärken würdet. Aus allen Antworten, die bis am 21. März 2016 um 12:00 Uhr eingehen werde ich zwei glückliche Gewinner ziehen.

Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Personen, beziehungsweise Personen mit einer Anschrift in der Schweiz. Mehrfachteilnahmen sind wie immer nicht gestattet – wer mit mehreren Accounts teilnimmt, wird umgehend disqualifiziert. Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Kung Fu Panda (2008)

kung-fu-panda

„One often meets his destiny on the road he takes to avoid it.“

Hin und wieder kommt es vor, dass ich einen Film, den ich seinerzeit im Kino gesehen hatte, bei einer weiteren Sichtung auf DVD einige Jahre später, in ganz anderem Licht sehe, als noch im Kino. Das war zum Beispiel der Fall bei „Pirates of the Caribbean: At World’s End„, den ich im Kino scheisse fand, heute aber für den besten Film der Reihe halte. Auch bei DreamWorks Kung Fu Panda, den ich mir kürzlich wieder ansah, ging es mir ein bisschen so, auch wenn nicht gerade so stark. Aber irgendwie hatte ich den Film doch ganz anders in Erinnerung.

(mehr …)

Kung Fu Panda 2 (2011)

kung-fu-panda-2

„Your story may not have such a happy beginning, but that doesn’t make you who you are. It is the rest of your story, who you choose to be.“

So wie es scheint, wird 2011 als das Jahr in die Geschichte des Films eingehen, in welchem Sequels, Spin-Offs und Prequels bewiesen, dass ein bereits behandeltes Thema durchaus spannend adaptiert werden kann, und dass den Vorgängerfilmen mühelos das Wasser gereicht werden kann. Zumindest konnten mich „The Hangover – Part II“, „X-Men: First Class“, „Thor“ und auch „Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides“, mal mehr, mal weniger, und mal mehr und mal weniger überraschend, überzeugen, und daher ging ich mit einer ähnlichen Hoffnung auch in die Vorstellung von Kung Fu Panda 2, dem zweiten Streich um den Fresssackpanda Po aka Jack Black.

(mehr …)