Sir Sly – Miracle

Wirklich viel können Sir Sly aus Los Angeles noch nicht vorweisen – gerade einmal fünf Tracks haben sie veröffentlicht. Das Trio, das ihren leicht an Alt-J erinnernden, sphärischen Sound passend als Sly-Fi bezeichnet, gibt es zu ihrer Verteidigung aber auch nicht so lange. Und dennoch können sie bereits auf eine beachtliche Fanbase zählen und auf ein erfolgreiches Debüt zurückblicken. Sogar eine Daytrotter-Session haben sie aufgenommen, die ihre EP Gold akustisch umsetzt – meiner Meinung nach eine der besten Sessions seit Langem. Nicht auf Gold zu finden ist der starke Track Miracle, den sie separat auf Soundcloud veröffentlicht haben, und den man für lau runterladen kann. Sollte man.

YouTube Preview Image

 

 

Gangster Squad (2013)

GangsterSquad

„We’re not solving a case here – We’re going to war!“

Es war ein eher unschönes Kapitel der Filmgeschichte und überschattete leider das Geschehen auf der Leinwand für längere Zeit: Die Schiesserei vergangenen Juli in Aurora, Colorado, bei der ein Schütze zahlreiche Menschen anlässlich einer Premiere von The Dark Knight Rises im Kinosaal selber tötete. Abgesehen vom Offensichtlichen hatte dieses Massaker auch Folgen für die Filmlandschaft, die sich erst jetzt, Monate später, so richtig zeigen. So wurde der Filmstart von Ruben Fleischers Gangster Squad vom September 2012 in den Januar 2013 verlegt, weil eine Szene, die eine Schiesserei in einem Kino zeigte, neu gedreht werden musste. Und damit schien das Schicksal dieses Projekts auch irgendwie besiegelt, denn einen Film nach dem Dreh umzuschreiben? Eine schwierige Aufgabe…

(mehr …)

End of Watch (2012)

„Be careful. You just tugged on the tail of a snake. And it’s gonna turn around and bite you back.“

Das Drehbuch zum 2001 erschienenen Training Day schrieb ein gewisser David Ayer, ein damals noch verhältnismässig junger Mann, der ein gutes Jahrzehnt später mit seiner mittlerweile dritten Regiearbeit End of Watch aufwartet. Und der Streifen mit Jake Gyllenhaal und Michael Peña in den Hauptrollen behandelt eine ähnliche Thematik wie jener Film, der seinerzeit Denzel Washington einen Oscar einbrachte – nur viel, viel besser.

(mehr …)

Trailer: Gangster Squad

Hat glaubs auch schon ein paar Tage auf dem Buckel, aber nevermind – geil sieht’s aus. Und ich kann mir sogar durchaus vorstellen, dass Gangster Squad auch für einige internationale Preise interessant werden dürfte, denn das sieht nicht nur nach cooler, sondern eben auch qualitativer Ware aus. Sean Penn scheint als Gangsterboss gut aufzuspielen, Ryan Gosling bumst (mal wieder) Emma Stone, die beiden sind ja eh ein bisschen das Pairing der Stunde und Josh Brolin ist der Brave, der gar nicht so brav ist. Und dann noch Giovanni Ribisi, Anthony Mackie und Nick Nolte. Mhm.

(mehr …)

Battle: Los Angeles (2011)


„Two hours after the first contact, an unidentified enemy has reached our coastlines in a swift and militaristic attack. Right now one thing is clear: The world is at war.“

Dass ich Battle: Los Angeles in hochauflösendem Format und mit dröhnemden Sound, sowie das Finale in perfekt kalibriertem 3D erlebte, ist schon ein geiles Ding – dass ich den Film aber trotz Kopfschmerzen guckte, und dann noch unter genannten Umständen, das ist nun wirklich weniger empfehlenswert. Ob das jetzt meine Sichtweise des Films etwas getrübt hat, kann ich nicht wirklich sagen, ich glaube es aber nicht.

(mehr …)