The Spectacular Now (2013)

SpectacularNowZFF2013c

„If I were your father, I guess this would be the part where I give you a lecture.“ – „If you were my father, you wouldn’t have to.“

Der einzige Mann, der mit Brie Larson und Mary Elizabeth Winstead rummachen durfte, ist Scott Pilgrim. Stimmt so zwar nicht, aber ich wollte die Tatsache, dass die beiden Darstellerinnen, die in Edgar Wrights Film die Ex- respektive aktuelle Freundin von Michael Ceras Charakter spielten, nun auch in The Spectacular Now von James Ponsoldt mitspielen, noch irgendwo erwähnt haben. Denn mit lobenden Worten kann ich meine Review weissgott nicht einleiten.

(mehr …)

Abraham Lincoln: Vampire Hunter (2012)

„History prefers legends to men. It prefers nobility to brutality, soaring speeches to quiet deeds. History remembers the battle, but forgets the blood. However history remembers me before I was a President, it shall only remember a fraction of the truth.“

Es gibt solche filmischen Zufälle, die dann gleich alle Medien zum Anlass nehmen, um ihre Berichterstattung damit interessanter zu gestalten. Die beiden Schneewittchen-Filme, die kurz nacheinander erschienen, sind zum Beispiel so ein Zufall, der von allen Seiten breitgetreten wurde bis zum Gehtnichtmehr. Auch im Falle von Timur Bekmambetovs Abraham Lincoln: Vampire Hunter, der den ikonischen Präsidenten in einem neuen Licht zeigt, und Steven Spielbergs etwas ernstzunehmenderen Biopic Lincoln, das auf die Oscars hin erscheint, dürfte dann auch dieser Zufall Thema Nummer 1 in den entsprechenden Berichterstattungen sein. Ihr glaubt mir nicht? Mark my words.

(mehr …)

Smashed (2012)

„I hate fucking AA! They turned you into a fucking bitch!“

Als ich am Zurich Film Festival Smashed schaute, war da auch Regisseur James Ponsoldt anwesend, der anschliessend noch kurz über den Film sprach. Das wäre eigentlich spannend gewesen, aber einerseits wiederholte er sich im kurzen Interview unzählige Male, sodass dieses noch deutlich kürzer hätte ausfallen können, und andererseits geriet er an eine ziemlich doofe Moderatorin, die allen Ernstes wissen wollte, ob die Schauspieler denn wirklich betrunken waren, als der Film gedreht wurde. Und irgendwie passt das ganz zum Film, der an und für sich auch spannend gewesen wäre, aber irgendwie ein paar Schwächen zuviel hatte.

(mehr …)

Scott Pilgrim vs. The World (2010)

„OMG, You punched the Highlights out of her Hair! He punched the Highlights out of her Hair!“

Eine Geschichte neigt sich mit dem Schauen von Scott Pilgrim vs. The World dem Ende zu – nämlich jene von Graval und seiner Scott Pilgrim-Affinität. Naja, das ist falsch, denn ich werde Scott Pilgrim immer lieben, schliesslich brauche ich meinen Enkelkindern ja was zum Erzählen, und was gibt es schon zu erzählen, in einer Zeit, in der der 3. Weltkrieg in ungreifbarer Ferne liegt? Vielmehr neigt sich meine Scott Pilgrim-Vorfreude dem Ende zu, Scott Pilgrim wird ad Akta gelegt, aber nicht vergessen. Ich habe die Bände gelesen *tick*, auf deutsch und englisch *tick* und ich habe den Film geschaut *tick* – kurz: ich habe alles erfüllt, was ein Scott Pilgrim-Fan erreichen muss (für das Game löse ich meinen Joker ein).

(mehr …)