Teenage Mutant Ninja Turtles (2014)

TMNT

„So they’re aliens?“ – „No, that’s stupid. They’re turtles.“ – „Is there anything else we should know about them?“ – „They’re ninjas.“

New York lebt in Angst und Schrecken vor der erbarmungslosen Mafia-Gruppierung Foot Clan. Einzig eine Gruppe unerschütterlicher Krieger setzt sich dem Mob im Untergrund zur Wehr. Was aber kaum jemand weiss: Bei den Kämpfern handelt es sich in Wahrheit um mutierte Schildkröten. Müsste ich einen schlechten Film nennen, bei dem ich gerne auf dem Regiestuhl gesessen hätte, dann wäre dies wohl Teenage Mutant Ninja Turtles. Denn jedesmal, wenn über den Film gemeckert wird, dann geht das immer auf die Kappe von Produzent Michael Bay. Und der eigentliche Regisseur, Jonathan Liebesman, kommt jeweils ungeschoren davon. Doch eigentlich ist das auch in Ordnung so…

(mehr …)

Owleys Top 10: Hollywood Erfindungen

OwleysTop10Hollywood

Die Filmindustrie lässt unsere kühnsten Träume wahr werden – höchste Zeit also, dass wir uns diese wahrgewordenen Träume mal etwas genauer ansehen und jene herauspicken, die wirklich etwas taugen. Das mache ich jetzt in meiner Owleys Top 10 der Hollywood Erfindungen, von denen ich wünschte, dass sie echt wären. Man(n) wird ja noch träumen dürfen. Übrigens: Die Zeitmaschine ist nicht dabei, ganz einfach, weil mir kein Film einfiel, in dem sie mir völlig schmackhaft gemacht wurde. In Looper etwa, ist sie ja alles andere, als cool.

Und ja, ich weiss, nicht alles in dieser Liste ist „Hollywood“. Elende Schlaumeier.

(mehr …)

SERIES: Transformers (2007 – 2011)

transformers-all

Seit nunmehr vier Jahren dominier(t)en die Autobots, Decepticons, Shia LaBeouf und nicht zuletzt Tittenschnitte Megan Fox unsere Leinwände. Nach dem nunmehr dritten Transformers-Spektakel soll Schluss sein, für Fox war das bereits nach Teil 2 der Fall, sie zerstritt sich mit Michael „Hitler“ Bay, worauf die eher unhübsche und somit für diesen Part recht ungeeignete Rosie Huntington-Whiteley den Part der schicken Lad übernahm. Aber egal. Auch wenn man die Filme natürlich nicht als Meilensteine des hochwertigen Kinos bezeichnen kann, waren sie zumindest unterhaltsam, und so wird es wohl ein bisschen dauern, bis wir wieder eine ähnliche Effektorgie zu Gesicht bekommen werden. Denn wenn Michael Bays Bummbummfilme dem Kino etwas gebracht haben, dann den Beweis, dass eher sinnfreies Kino mit viel Boobs und viel Radau entgegen der Stimmen einiger Kritiker funktionieren kann.

(mehr …)

Wham! – HOT NEWS: Transformers 3 ohne Megan Fox

Es war irgendwie ja abzusehen. Megan Fox wurde von Michael Bay gekickt. Fox stänkerte wiederholt gegen den Regisseur, verglich ihn sogar mit Hitler. Doch man fand (um der Einnahmen willen, die zu 50% von Fox abhängen) wieder zusammen und versöhnte sich. Bay platzte dann wohl der Kragen, als er wiederum Fox platzte und sie den Regisseur besch
impfte, weil er sie ein bisschen gebräunter haben wollte. Gut, man kann darüber streiten, aber soviel verlangt ist das ja auch nicht. Erst recht nicht von einer Megan Fox.

Jedenfalls sieht das Fox anders. Und nahm den Hut. Heisst die offizielle Version von Fox‘ Managment. Die ich nicht wirklich glaube. Viel wahrscheinlicher ist die obere Version, dass Bay genug von Fox‘ Meckereien hatte. Dennoch bin ich ein bisschen ernüchtert über diese Nachricht, denn Fox‘ Abgang schadet Transformers. Klar, einerseits fehlen uns nun die Motorhaube-Öffnen-Szenen oder die Auf-Dem-Bike-Räkel-Szenen. Doch der Hauptgrund (ehrlööch!) ist, dass man nun den neuen Film nicht ohne Kompromiss machen kann. Entweder muss man eine neue Darstellerin suchen und Darsteller-Reboots fand ich immer schon doof. Oder man muss Mikaela sterben lassen. Ohne Megan, wohlgemerkt. Und dann ein neues Girl einführen. Wie auch immer, es wird nicht klappen.

Bay hätte Grösse zeigen sollen und diesen Kinderkram ertragen sollen, als solch eine unüberlegte Handlung zu vollziehen. Denn an Megans Abgang leidet auch das Franchise, da kann sie dem Franchise noch so viel Glück wünschen :/ Hoffen wir nur, dass bald Ersatz für Fox gefunden wird und sich dann die News auf den Film und nicht den Zwist konzentrieren.

Newsquellen: Deadline.com / People.com (Megans Version)