No (2012)

No

„Ein Regenbogen? Steht das nicht für die Schwuchteln?“

Könnte ich die Zeit noch einmal zurückdrehen auf den 24. Februar 2013, würde ich bei der Vergabe des Preises für den besten fremdsprachigen Film bei den 85. Academy Awards nicht freudig aufschreien, sondern enttäuscht das Gesicht verziehen. Meine Meinung, dass Amour der verdiente Gewinner war, muss ich jetzt nämlich revidieren, nachdem ich auch No, den chilenischen Beitrag mit Gael García Bernal gesehen habe. Der meiner Meinung nach doch ein bisschen mehr hermacht, auch wenn er kein dermassen tiefschürfender und künstlerischer Film ist, wie Michael Hanekes Gewinnerfilm. Dafür hat er andere Qualitäten.

(mehr …)