Wham! – Naptime

Wham! macht ein kleines Schlööfli bis auf weiteres. Ich bin völlig happy, wie es momentan um diese Kategorie steht, aber im Moment fehlt mir ein bisschen die Musse, Zeit und Motivation dazu, und in dieser Zeit möchte ich nicht einfach aus Prinzip etwas halbschönes niederkotzen, weshalb Wham! momentan ein bisschen pfüselet. Wie bei einer richtigen Siesta weiss man nie, wann man eigentlich aufsteht, und genau so läuft es. Kann sein, dass ich schon nächste Woche wieder etwas schreibe, schlimmsten-/bestenfalls sehen wir uns erst im nächsten Januar wieder, und dann, wenn ich richtig gerechnet habe, für die traumhafte Ausgabe Nummer 50. Nein, Scherz natürlich, wenn ich nichts falsch gemacht habe, sollte der Wecker allerspätestens zum Start von „Capitão América: O Primeiro Vingador“ klingeln. Vielleicht verwache ich aber wirklich schon zuvor. We’ll see.

Für Filmnews wendet sich der geneigte Leser an den üblichen Verdächtigen und seine Manga-… pardon, Blockbuster-News.

Ich bin dann mal weg!

Ab morgen bin ich für zwei Wochen im tiefsten Wallis auf einer Alp bei einem Bergbauern und leiste dort mein Sozialpraktikum, etwas, was jeder Drittklässler an meiner Schule tun muss. Ich habe natürlich keinen PC dabei und werde nicht bloggen (können), was auch ganz gut so ist. Ich fahre zwar erst morgen, aber da ich bis dahin noch genügend Programm habe, ist das hier wohl der letzte Post für eine Weile. Daher ein freudiges „Auf Wiedersehen!“ – Man sieht sich frühestens am 9. / 10. Oktober wieder. Und macht mir ja keinen Blödsinn!

Übrigens: Liebe Helena, das Mixtape ist heil angekommen, ich habe es auch schon einige Male durchgehört und mit einem Post dazu angefangen, kann ihn aber erst nach dem Sozialpraktikum liefern. Aber nur dass du weisst, dass es angekommen ist (und sehr gefällt!) 😀

Postponed.

Es ist mir schwer gefallen, aber ich habe beschlossen, die Aktion „Graval macht Stunk“ mit dem 15. Beitrag abzubrechen. Ich muss einsehen, dass ich mich einfach übernommen habe, denn täglich einen solch grossen Beitrag zu schreiben, gerade, wenn man auch noch anderes zu tun hat, bzw. tun will, ist ziemlich mühsam. Zudem wurde es dann umso mühseliger, wenn ich, wie gegen Ende, rund drei bis vier Beiträge im Rückstand war.

Ich habe noch zahlreiche „grosse Namen“ auf meiner Liste, aber auch gute Newcomer oder unbekannte Künstler, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ein Teil davon kommt noch in die Posts 12 – 15, die ich demnächst veröffentliche, die Aktion wird dann später und nicht mehr im „Ein-Post-pro-Tag-Modus“ weitergeführt, ich werde die Künstler, die mir gefallen, unregelmässig posten.

Es tut mir Leid, und auch ich finde es nicht wirklich optimal, aber mir und der Qualität zuliebe habe ich diesen Schritt getan. Danke für eure Treue bisher, die Kommentare und die Teilnahme am Thema haben mich immer gefreut, und da ich mich ja insgesamt Kunst interessiert, ist wie gesagt noch lange nicht fertig gestunkt. 😉