Grosshandel.

Die Schweiz ist gespalten. Zwischen Preis-auf-dem-Produkt-anzeigen-Fans und deren Gegnern. Ja, die Grosshandelskette Migros stürzt uns nach dem Minarett-Knatsch erneut in eine tiefe Krise. Der Preis werde demnächst nurmehr am Regal angezeigt und nicht auf dem Produkt. Doch damit man mit solch einer gewagten Tat die Schweizer nicht vor den Kopf stösst, wird ab 1. Februar in 22 Filialen dieses revolutionäre System getestet. Die Migros, ist vollkommen zu Recht, der Meinung, solch eine gewichtige Änderung dürfe nicht überstürzt durchgeführt werden. Immerhin, es geht ja um Preisschilderanschreibungen.

Und irgendwo in der dritten Welt verhungert ein Kind. Lasst euch gesagt sein, dass es auch Leute gibt, denen scheissegal ist, wie ein Produkt angeschrieben ist, solange sie was zu Essen haben.

Wii geil!

Man erinnert sich sicher noch an meinen Zeichnungswettbewerbsbeitrag mit dem Star Wars Bild. Nun, hier folgt das Sequel:

Heute stand ein riesiges Paket vor der Tür… Ich öffne es… und drinnen liegt ein Brief. Ich les ihn euch mal vor – *räusper*:

Hallo Graval,

Herzlichen Glückwunsch,

denn du wurdest aus unzähligen Einsendungen ausgelost und hast eine Nintendo Wii und das „The Clone Wars“ Game gewonnen!

Irgendwer musste mich danach von der Decke wegkratzen.