Bild der Woche #74

Diese ganze Woche hat mich mein Skizzenbuch mal mehr, mal weniger begleitet. Der Grund war ein ziemlich lässiges unglaublich prestigiöses Projekt, für das ich angefragt wurde, und an dem ich im Moment gerade arbeite und das mir unglaublich Freude macht. Mehr später. Im Gegenzug geht es jobmässig momentan überhaupt nicht vorwärts. Ich befinde mich in einem ziemlich lethargischen Zustand, der nicht nur von meiner notorischen Faulheit herrührt, sondern vorallem von meinem Gemütszustand geprägt ist. Der im Moment gerne gegen den Boden saust. Weshalb ich mich dann irgendwie für nichts und niemanden begeistern kann. Ausser vielleicht eben für dieses Projekt.

Ryan Gosling

Es ist schon viel zu lange her, dass ich so richtige Skizzen gemacht hab. In letzter Zeit machte ich vorallem so (Pseudo-)Porträts, und vernachlässigte das Skizzieren zu stark. Was sich dann auch in deren Qualität niederschlug. Ich liebe das, einfach draufloszuzeichnen und zu wissen, dass man es sehr wahrscheinlich verbockt und sich dann umso mehr zu freuen, wenn das Ergebnis tatsächlich gefällt.

So wars auch diesmal, ich hab unzählige Skizzen von Schauspielern und Personen aus einem Heftli gemacht, darunter eine von Ryan Gosling. Und sie gefällt mir sehr. Und erinnert mich ein wenig an die Zeichnungen von Tony Moore. Also vom Stil und vom Strich.

Und wer sagt, dass er vielmehr aussieht wie JGL, kriegt eins auf die Mütze, denn sowas zu sagen ist böse. Nein, wirklich. Weil ich bin voll happy mit Ryan.