Picture my Day #14

IMG_5112

Eigentlich war ich der festen Überzeugung, dass mein Beitrag zum gestrigen Picture my Day #14 voll cool wird. Ich hatte einiges vor, wollte drei Filme sehen, Harrison Ford treffen, ein Interview führen und auch sonst den Tag geniessen. Leider gab es nur zwei Filme (darunter immerhin Raiders of the Lost Ark), Harrison Ford war (ich hätte es wissen sollen) ziemlich enttäuschend, und auch das Interview, auf das ich mich sorgfältig vorbereitet hatte, kam gestern nicht zustande. Dazu kommen noch einige sonstige unschönen Momente, auf die ich aber an dieser Stelle nicht näher eingehen möchte. Nur war all das zusammen mitverantwortlich, dass ich den heutigen Tag dann eben auch nicht wirklich geniessen konnte. Und darum auch nicht so begeistert fotografiert habe. Hence mein demonstrativ angry-blickiges Egopic.

Veranstaltet hats diesmal Katharina von Regenbogenzebra. Merci.

(mehr …)

100’000

100000

Mal wieder ein kleines Update aus der Statistikabteilung – gestern wurde die magische Grenze von 100’000 Besuchern geknackt, nach lediglich 444 magischen Tagen.

Danke.

Picture my Day #13

IMG_2523

Dass ich erst am Vorabend vom PmD erfahre, ist irgendwie ungewöhnlich, angesichts der Tatsache, dass irgendwie jeder Blogger, den ich kenne, mitmacht. Aber ich scheine ja nicht der einzige gewesen zu sein, der vom gestrigen, bereits 13. Picture my Day nichts respektive recht spät mitbekommen hat. Jedenfalls habe ich dann am Freitag doch noch meine Kamera, bzw. mein iPhone gezückt, und meinen Tag bebildert, der aus Kaffee trinken, selbständiger Arbeit an der Schule, Arbeit im Kino und einem anschliessenden Kinogang bestand. Und der von geschätzt 8 Uhr bis irgendwie kurz nach 2 Uhr nachts dauerte.

Ausserdem habe ich an diesem Tag gelernt, dass ich keine enttäuschten Gesichter ziehen kann und dass mir fremde Pandamützen einfach unglaublich gut stehen. Das Bildmaterial dazu gibts nach dem Klick.

(mehr …)

Picture my Day #11

Gestern fand wieder einmal ein Picture my Day statt. Ja, ihr habt richtig gehört – eineinhalb Monate nach dem Letzten. Vielleicht müssen wir uns bald auf einen Monatsrhythmus gefasst machen. Nein, natürlich hatte das (sagt man sich) völlige Berechtigung, denn irgendwo in Deutschland fand ein Bloggertreffen statt, und beides wurde organisiert von Simone. Ich war da natürlich nicht, sondern hab meinen Samstag in der achso schönen Schweiz verbracht, grösstenteils im achso schönen Zürich. Mein Tag, der aus obligatem Schlafen und Fressen, einem Stadtbummel, einer WG-Party und Kino bestand (letztere zwei unter anderem mit der achso schönen Madame Khalicey), nach dem achso schönen Klick.

(mehr …)

Bild der Woche #76

Als ich klein war, war es immer jeweils ein Highlight, wenn plötzlich ein feines Brummen ertönte und am Himmel eine Ju 52 durchflog. Mein Vater, seit Kindesbeinen Fliegerfan, drillte uns natürlich darauf, diesen (und zahlreiche andere) Flugzeugtypen a) zu erkennen und b) zu lieben. Und so war mir klar, als ich bei einem Wettbewerb einen Flug mit der Tante Ju gewann, dass mein Vater mitkommen würde, der – und das ist für ihn eine Ewigkeit – seit 35 Jahren nicht mehr in so einem Flieger sass. In einer Stunde flogen wir von Dübendorf in die Innerschweiz, über Luzern und den Vierwaldstättersee und zurück. Inklusive Luftlöchern und Besuch im Cockpit. Und weil ich gerne an guten Bildern der Woche geize, hier ein paar weitere Eindrücke dieses schönen Fluges, inklusive meinem Haus von oben.

(mehr …)

Picture my Day #10

Ich habe auch mitgemacht. Ich bin erst jetzt a) wieder zu Hause und b) genug ausgenüchtert um einen Beitrag zusammenzustellen. Lustig, dass ich bisher erst einen Picture my Day erlebte, an dem ich nicht frei hatte. Wir müssten das mal irgendwie anders regeln. Wirklich. Sieht doch langsam so aus, als würde ich nur faulenzen. Mensch.

Den vom Freitag habe ich zusammen mit Silencer und dem Wiesel verbracht, die kurz in der Schweiz waren, sowie mit und bei Damian und Kevin. Und Simon. Mitgemacht haben von denen aber nur Damian und Kevin, die den Abend etwas besser bebildert haben, als ich, weil meine Kameras an ihr Limit stiessen. Daher (und auch sonst sowieso) empfehle ich ihre Beiträge wärmstens.

Um doofen Fragen vorzubeugen: Nein, ich trage nicht immer meine Brille. Die Bilder lügen.

Danke übrigens an Sumi, die den 10. Picture my Day organisiert hat. Gut gemacht!

(mehr …)

Gratis Comic Tag 2012

In Amerika gibt es eine Tradition am ersten Samstag im Mai – den Free Comic Book Day. An diesem Tag lassen die Verlage Hefte drucken (teilweise Geschichten, die extra für diesen Tag geschrieben werden, manchmal aber auch bereits verlegte Stories), die an diesem Tag gratis an die Kunden verteilt werden. Einerseits will man sich damit für die Treue bedanken, andererseits aber auch neue Kunden gewinnen. Der Free Comic Book Day ist ein voller Erfolg und die Hefte sind immer rasch weg, sodass man dann als negative Seite der Medaille im Netz viel Geld dafür hinblättert. Was ich schade finde, aber das gehört wohl dazu.

(mehr …)

Bild der Woche #65

Wer mich kennt, weiss, dass ich nicht gerade der allerordentlichste Mensch bin. Ich kann zwar schon ein bisschen Ordnung halten, aber meist herrscht das Chaos – in meinem Zimmer, in meinen Unterlagen, ja selbst auf dem Arbeitsplatz. Und so erstaunt es vermutlich nicht, dass meine Pinnwand voller Tickets (zu den wichtigsten Festival des Landes) und jenstem Krimskrams ist, bei dem ich mich selbst frage, warum zum Teufel ich das überhaupt da hinpinne. Behold: Eine Momentaufnahme meiner Pinnwand, mit der geringstnötigen Zensur (Strichcodes und Adressen). Ich gebe mir Mühe, allfällige Fragen zu beantworten. 😉

Bild der Woche #64

In den letzten Monaten fehlte mir das Geld – das vorallem, weil ich im Februar kaum gearbeitet habe und dadurch dann gegen Ende März sogar um Zmittag betteln musste. Also bei den Kollegen, nicht auf der Strasse. So schlimm wars dann doch nicht. Aber so war es dann auch ein bisschen Flaute bezüglich Anschaffungen, weil wenn ich nichts zu Essen herzaubern kann, dann klappt selbiges auch bei DVDs oder Büchern nicht. Darum habe ich heute, da ich ohnehin nicht gearbeitet habe, weil ich am Abend ein eher ernüchterndes GestaVo-Besprechungsgespräch hatte, mal wieder mit Geld um mich geworfen. Und mir neue Lektüre, neue DVDs und neuen Sound (note – Orishas machen DEN Sommersound) angeschafft. Damit ich für künftige dürftige Zeiten vorgesorgt habe.

 1 2 3 4 »