fbpx

Nachweihnachtliches

P1120002

Das habe ich heute gekauft. Dafür aber:

  • Keine Kleider, weil mein Vorsatz 2013 lautet „Weniger T-Shirts kaufen“ (hab ich soeben beschlossen).
  • Keine Lektüre, weil ich vorerst mehr als eingedeckt bin.
  • Keine kleinen Kinder, weil das macht man nicht.

The Hobbit: An Unexpected Journey (2012)

Hobbit

„Home is now behind you. The world is ahead.“

Als ich gestern an der Vorpremiere von The Hobbit: An Unexpected Journey war, geschah etwas, was im Publikum für spontanen Applaus sorgte. Ein paar Zuschauer kamen zu spät und wurden noch eingelassen, was den anderen Zuschauern natürlich nicht verborgen blieb. Gleichzeitig machte sich auf der Leinwand Bilbo auf die Suche nach den Zwergen, drehte sich zur linken Leinwandseite, wo auch die Türe ist, durch die die beiden Zuschauer eingelassen wurde, und rief laut: „Hello?“. Ich habe, glaube ich, selten dermassen über etwas, was im Saal passiert ist, gelacht. Und jetzt zu meiner Review, die je nach Wissensstand vermutlich den ein oder anderen Spoiler enthält:

(mehr …)

Trailer: The Hobbit: An Unexpected Journey

Ist vermutlich mittlerweile schon auf jedem Blog in meinem Feed zu finden, dabei sollte der zweite Trailer zu The Hobbit: An Unexpected Journey ja eigentlich erst morgen veröffentlicht werden. Der erste kam im vergangenen Dezember, als noch nicht klar war, dass es eine Trilogie würde. Und etwas, was dieser neue Trailer noch stärker verdeutlicht, als der erste, ist, dass wir uns effektiv im selben Mittelerde wiederfinden, wie in den Filmen der The Lord of the Rings-Trilogie. Was ja bei solchen Nachfolgern nicht immer hinhaut, hier aber bestens klappt. Ich bin sowas von gespannt.

(mehr …)

Trailer: The Hobbit – An Unexpected Journey

Die letzten Wochen boten wirklich den perfekten Jahresausklang, mit zig grossartigen Trailern, die herauskamen (ich verlinke einfach rasch alle hier), aber einer fehlte noch, um das Jahr wirklich perfekt abzuschliessen, und ta-dah! Hier ist er – der Trailer zu The Hobbit – An Unexpected Journey, dem ersten Teil des Quasi-Prequels zu „The Lord of the Rings“. Und alleine schon, dass man Originalmusik von Howard Shore verwendet zu haben scheint, hebt den Trailer auf ein völlig anderes Level als die restlichen Releases in letzter Zeit. Spannende Aufnahmen, bereits im Trailer interessante Figuren (Thorin Oakenshield) tun ihr Übriges. Jup, ich freue mich auch… ein bisschen. Ganz minim.

Und dass ich längst nicht der einzige bin, der sich auf diesen Film freut, zeigt dieses Bild.

(mehr …)