Graval macht Stunk #6 – Mike van Audenhove

Als Mike van Audenhove am 8. März 2009 völlig überraschend an Herzversagen starb, verlor ich eines meiner grossen Idole. Ein Jahr zuvor hatte ich den Zeichner noch an einer Autogrammstunde besucht, wo er mir einen Bart Simpson gezeichnet hatte. Mit ihm hat die Schweiz einen grossartigen und subtil gesellschaftskritischen Künstler verloren, oder zumindest Zürich, dass man ihn ausserhalb des Kantons kaum kannte erstaunte mich immer wieder.

Über Mike van Audenhove
Mike van Audenhove, Sohn belgischer Einwanderer, wurde in North Carolina geboren und lebte seit seinem neunten Lebensjahr in der Schweiz, wo er 1996 erstmals einen Comicstrip der Reihe „Zürich by Mike“ veröffentlichte, die er bis zu seinem Tod zeichnete, und die ihn rasch bekannt machte. In seinen Comicstrips, die jeweils wöchentlich im züritipp erschienen, zeigte er jeweils wie die Zürcher wirklich sind – nie überspitzt oder provokativ, sondern immer liebenswert und mit einem grossen Augenzwinkern.

Warum ich euch Mike van Audenhove vorstellen möchte
Ich mag viele Künstler, manche inspirieren mich oder beeinflussen meinen Zeichenstil, aber kaum jemandens Zeichnungen haben mich immer wieder zum Lachen gebracht und mich so berührt, wie Mikes. Sein Zeichenstil war eigen, aber gerade durch seine Einfachheit widerspiegelte er Mikes Zeichnungen: Kurze, einfache Comicstrips, die immer wieder genau auf den Punkt getroffen haben und in denen man sich selbst wiedererkennen konnte.

Ich erinnere mich noch, wie er gezeichnet hat: Den Kopf über das Blatt gebeugt, die Nase nur Millimeter von selbigem entfernt und mit zittrigen Händen brachte er ein Kunstwerk zustande. Der Bart Simpson, den er für mich gezeichnet hat, liegt in einer Schublade sicher verwahrt. Meine Erinnerung an einen grossen Künstler und Beobachter.

Mehr über Mike van Audenhove findet man auf ZuerichByMike.ch, seiner Webpage und natürlich der üblichen Verdächtigen, der Wikipedia.

Bilderquellen: Porträt Mike van Audenhove: 20min.ch // Presslufthammer-Comic-Strip: ZuerichByMike.ch (Nr. 10046) // Bart Simpson-Foto von mir

  • Miki

    Kannte ich auch nicht….
    Hab ja heute schon einmal gesagt, dass ich deine Serie sehr interessant finde. Ich bin ein großer Mordillo- Fan, bekommt er bei die auch einen Starplatz?

    AntwortenAntworten
  • Miki

    Naja, er lebte wohl nie in der Schweiz, aber ansonsten ist er recht international unterwegs. Aber entweder ist es
    recht still um ihn geworden oder die Verlage drucken aus Geldmangel nur „Wiederholungen“. Ich habe ALLE 1000er und 2000er Puzzles, die von seinen Motiven gepresst wurden, meine Wände brauchen keine Tapete… 😀

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    *off-topic* OHNE BLAUE ALIENS? Geht ja gar nicht.

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Hehe. 😉 (Wobei mal dahingestellt sei, ob mir „Die Legende vn Aang“ nun besser gefallen würde …)

    AntwortenAntworten
  • Gl0rfindel

    Lustig – van Audenhove sieht ja genauso aus, wie er zeichnet 😀

    Der gefällt mir schon sehr gut, vor allem die Sprache verleiht ihm einen grossen Charme, zusammen mit dem Gesamteindruck einer Seite, welcher vom Stil her einfach einzigartig ist.

    RIP… 🙁

    Gruss
    Gl0rfindel

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben