Aktion „KINO KANN“

ChristiansFoyer hat Geburtstag und es gibt eine Aktion mit Gewinnspiel, oder ein Gewinnspiel mit Aktion, jedenfalls sollte man aus den Wörtern KINO und KANN einen Satz machen, und den erklären und dann Gewinne abstauben. Vielleicht eventuell möglicherweise. Und hätte ich nicht gerade heute wieder ein lustiges Kino-Erlebnis gehabt, würde mein Beitrag zum Thema wahrscheinlich auf sich warten lassen.

Im KINO KANN man schlafen.

Das ist wahrscheinlich nicht der Satz, den ihr erwartet habt. Und trotzdem ist er doch irgendwie stimmig. Es kann doch durchaus vorkommen, dass man mal ins Kino geht und von der Arbeit oder vom Tag an sich, todmüde ist. Und sich dann doch aufrafft, den Film jetzt zu gucken. Weil man der Freundin doch versprochen hat, mit ihr Twilight zu gucken. Oder der kleine Neffe sich doch so sehr auf Sammys Abenteuer gefreut hat. Und so sitzt man im Kino und schaut einen Film und eigentlich will man nur schlafen, und Robert Pattinsons Gesülze oder die doofen Schildkröten nerven nur. Und langsam schliessen sich die Augen, und man döst ein. Und man wacht erst dann auf, wenn der lustige Inder mit dem Namen, der mindestens zwei Zeilen des Leinwandabspanns erfordert, und der für die Getränkeauswahl der Nebendarsteller zuständig war, auch noch seine Erwähnung in den Credits findet.

Ich fand mich heute in der anderen Rolle wieder, wenn auch wir nicht Sammys Abenteuer geschaut haben und schon gar nicht die Vampirenschnulze (der läuft eh nicht mehr im Kino, oder? Oder?). Gemeinsam mit einer Kollegin habe ich mir Harry Potter angesehen, den sie gerne schauen wollte, weshalb ich ihr den Gefallen tat. Nicht dass sie auch nur eine Minute des Films mitgekriegt hätte. Ab der Szene von der Flucht zum Fuchsbau war bei ihr Sense. Selbst Anstupsen half nicht viel, ausser, dass sie sich auf die andere Seite lehnte. Doch damit längst nicht genug. Denn zudem hatte sie die Neigung, im Schlaf zu quasseln. Und so suchte sie sich natürlich genau die Stelle aus, als es im Film und im Kino am leisesten war, und brabbelte los. Ich konnte sie gerade noch abhalten, einen zehnminütigen Monolog abzuspulen, aber die Leute nebendran schauten schon irritiert.

Das war schon etwas komisch, aber sie war entschuldigt, da sie eine ziemlich strenge Woche hatte. Trotzdem wäre es mir das Geld nicht wert. Immerhin verschlief sie da gleich 20 Franken, und irgendwie geht diese Rechnung da nicht ganz auf. Zudem wäre es mir ziemlich peinlich, wenn ich schlafen würde und obendrein noch in einer Lautstärke Quatsch brabbeln, aber sie nahm es noch mehr oder weniger mit Humor. Wäre es nicht eine meiner besten Kolleginnen und wäre es nicht ein toller Abend gewesen, ich hätte mich wahrscheinlich ein bisschen genervt, so ist das aber eines der lustigen Kinoerlebnisse. Wie die Joker-Frau. Oder Batmans Ratgeber.

(Sollte ich gewinnen, wären meine Favoriten „A-Team“ und „Salt“. Aber auch an den anderen DVDs hätt ich selbstverfreilich Freude.)

  • Chaosmacherin

    Ich habe im Kino noch nie nie nie geschlafen und das könnte mir auch nie nie nie passieren. Wenn ich müde bin geh ich besser nich ins Kino! Dazu ist es auch viel zu teuer 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    „Wäre es nicht eine meiner besten Kolleginnen und wäre es nicht ein toller Abend gewesen“
    So so? 😉

    Ich bin im Kino noch nie eingeschlafen, was vermutlich daran liegt, dass ich höchstens fünf Mal im Jahr oder so ins Kino gehe, und wenn, dann sind’s wirklich nur Filme, auf die ich lange gewartet habe (Star Wars, 2012, Harry Potter, etc.). Ich würde es mir selbst nicht verzeihen, da einzuschlafen, und den Personen, mit denen ich gehe, auch nicht.
    Eine Ausnahme gab es allerdings, bei der mein Vater neben mir eingeschlafen ist (Star Wars: The Clone Wars). Da selbst ich als eingefleischter Fan vom Film mehr als angeekelt war, habe ich ihm verziehen. Er hat ja im Prinzip nichts verpasst …

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    „es gibt für mich doch Schlimmeres als jemand der im Kino einschläft“
    Nein! Echt?! 😯

    AntwortenAntworten
  • Damian

    BLASPHEMIE.

    AntwortenAntworten
  • Kyo

    Sieht aus wie die Annoying Orange. *nenenenenene*

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Schlafen kann man auch noch, wenn man tot ist.

    AntwortenAntworten
  • Dos Corazones

    Im Kino geht man übrigens auch nicht aufs Klo – also während des Films, das kann man anderswo günstiger 😉

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben