Wham! – Sequels & Prequels & Reboots

In den letzten Wochen fiel Wham! wiederholt aus, weil es entweder zu wenig zu berichten gab, oder ich einfach keinen Bock hatte. Doch ich will euch ja auch nicht laufend enttäuschen, und da die Suizidrate seit dem Ausfall massiv angestiegen ist, gibt es wieder einmal ein Wham!, vermutlich gibt’s über Weihnachten dann eine Winterpause. Jetzt mal erst die neuesten News zu Film und Comic.

Topthemen

Er ist wirklich, wirklich nicht am Start von The Dark Knight Rises - der von Heath Ledger verkörperte Joker.

Und plötzlich scheint alles ganz schnell zu gehen: Das Script zum dritten Nolan-Batman The Dark Knight Rises soll schon seit Montag in den Händen der Warner Bros. Bosse sein, was heisst, dass wir bald mit handfesten News rechnen können. Dann sollten auch so Gerüchte, wie dass der Joker nun doch dabei sein würde, und das sogar in die Zeitungen fand, ausgemerzt werden. Wär ja noch schöner gewesen, nachdem Nolan ja ursprünglich gerade wegen Ledger den Film nicht machen wollte. Dieser Film wird auch das letzte Kapitel darstellen, wie Chris Nolan („Inception“) verkündete und auch Christian Bale („The Prestige“) freuts, der das letzte Mal ins Batman-Kostüm schlüpfen wird, egal was nach TDKR kommt. Übrigens: TDKR liest sich so wie TKKG. Lolz. Ob das überhaupt der offizielle Titel ist, daran zweifelt auch Mr. Bale, und ich könnte mir durchaus eine Falschmeldungskampagne à la Michael Bay & „Transformers: Revenge of the Fallen“ vorstellen, cool wärs, denn der jetzige Titel sucked.

Wieder genüsslich am Pfeifenrauchen - Ian McKellen kehrt für The Hobbit als Gandalf der Graue zurück.

Auch bei The Hobbit gehts vorwärts, und langsam überwiegen die guten News über die schlechten. Good Old Ian McKellen („X-Men“) ist nun nämlich mit Garantie wieder als Gandalf am Start, nachdem man um seine Teilnahme zittern musste. Ebenfalls dabei ist Cate Blanchett („Robin Hood“) die ihre Rolle als Galadriel wieder aufnehmen wird. Dafür ist der noch aus Del-Toro-Zeiten stammende Ron Perlman („Hellboy“) nun doch nicht dabei, ebenso Doug Jones (ebenfalls „Hellboy“), der auch noch unter dem Hellboy-Regisseur verpflichtet wurde. Peter Jackson („Herr der Ringe“) verkündete ausserdem, dass er die beiden Filme (2012, 2013) komplett in 3D drehen wolle, solang die Filme aber in die Kinos kommen, ist mir die Art und Weise schnurz.

Kurz & Bündig

  • Das Unvermeidliche scheint jetzt offenbar eingetroffen zu sein: M. Night Shyamalan („The Sixth Sense“) soll seinen Posten bei The Last Airbender 2 geräumt haben, aber immer noch als Co-Writer und Produzent tätig sein. Ob die Filme dadurch besser werden?
  • Regisseur Jon Favreau sieht den dritten Teil seines Iron Man Franchises (geplant: 3. Mai 2013) mehr als Sequel der Filme, die bis dann im Marveluniversum erschienen sein werden, als als Sequel der Iron Man-Reihe an sich.
  • Simpsons-Produzent James L. Brooks schliesst einen zweiten Simpsons-Film nicht mehr so strikt aus, wie Matt Groening bislang, tatsächlich mache man sich schon konkrete Gedanken.
  • Und noch ein Script, und noch ein Sequel – Robert Rodriguez („Planet Terror“) soll das Script zu Machete Kills, dem zweiten Teilm der Machete-Trilogie bereits fertiggestellt haben.
  • Was schon lange in den Köpfen der Disney-Leute herumgeisterte, nimmt langsam Form an – die Idee, zwei Pirates-Trilogien zu machen, mit Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides (20. Mai 2011), als Grundstein für die zweite, Will & Elizabeth-lose Trilogie. Der Trailer zu diesem Film kommt bereits am Montag.
  • Ein sogenannter „Insider“, das sind die Kerle, die wir immer am liebsten haben, sagt, dass ein Aquaman-Film geplant sei. Aber aufgrund seiner Unwichtigkeit im DC-Universum wohl erst, wenn die besten Pferde im Stall, Batman, Flash und Green Lantern, nicht mehr punkten. Also frühestens so 2015.
  • Der vierte Underworld-Film, geplant für den 20. Januar 2012 hat nun einen Titel: Underworld: New Dawn.
  • Nun also doch nicht: Komponist Hans Zimmer („Inception“) habe sich nie mit Zack Snyder („300“) getroffen, und werde folglich auch nicht Superman: Man of Steel komponieren. Ob dieses plötzliche „Nein“ am Ausstieg von Chris Nolan als Produzent aus dem Projekt liegt?

Der Schlusspunkt

Der seinerzeit für einen Oscar Nominierte Ryan O’Neal („Love Story“) zeigt uns in einem Ausschnitt aus Tough Guys Don’t Dance, der auch als „Worst Line Reading Ever“ bezeichnet wird, wie man es besser nicht tun sollte. In diesem Sinne: Oh Man. Oh God. Oh Man Oh God Oh Man Oh God. Und nein, das ist kein Porno. Wär ja noch schöner.

YouTube Preview Image

Bilderquellen: Joker: Rotheblog.com // Gandalf: FamousMonstersOfFilmLand.com

  • maloney8032

    1. Hoffentlich ändern sie den Batman Titel!
    2. WUHUU zu Ian McKellen aber schade dass Doug Jones nicht dabei ist. Bitte aber dafür Andy Serkis..my precious!!
    3. Bei dem Film war dass auch nun wirklich kein Wunder gel Ooong ^^
    4. Noch ein Underworld Film o.O der dritte war ja schon überflüssig

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    Shyamalan verschwindet von Last Airbender??? Es gibt also doch noch einen (Film)Gott. Ob es dadurch aber wirklich besser wird, bleibt tatsächlich abzuwarten. Vielleicht sollten sie einfach noch mal ganz von vorne anfangen.

    Und es soll tatsächlich eine Machete-Trilogie geben??? Autsch, das tut weh.

    Auf den Trailer zu Pirates bin ich ja dann mal schon jetzt sehr gespannt.

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Irgendwie hat Wham seit neuestem einen negativen Beiklang für mich. Exakt, genau seit ich weiß, wer „Last Christmas“ singt. 🙂

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Harhar, das Video ist genial! :mrgreen:

    AntwortenAntworten
  • christian

    Nolan ist bei Man of Steel ausgestiegen? Wann?! :O

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben