Pilterpost XXXVI – Selbstporträt I

owley

Wen dieses Bild an die Cover von Daytrotter erinnert, der liegt nicht falsch. Tatsächlich habe ich mich in der Art ein bisschen von Johnny Clunie inspirieren lassen mit meinem reduzierten Selbstporträt. In einem ersten Versuch (nach dem Klick) hatte ich ziemlich krakelige Outlines mit möglichst eckigen und stellenweise beabsichtigt überlappenden Flächen unterlegt. Dabei waren mir eben diese möglichst simplen Flächen wichtig, letztlich störten mich die zittrigen Linien aber zu sehr, sodass ich mich an einen zweiten Versuch wagte, bei dem ich die Linien unterschiedlich dick und kaum krakelig zog. Die Flächen setzte ich genauer und abgerundeter und um den Kopf setzte ich drei möglichst bunte Umrandungen. Mit diesem Porträt bin ich schon sehr zufrieden, auch wenn mich einzelne Dinge noch etwas stören. Aber ich könnte mir vorstellen eine Serie in dieser Art zu machen – also: Falls wer Modell stehen möchte, ein gutes & grosse Porträtfoto bitte an mich 🙂

profile

  • Zeitzeugin

    Nimm mich!

    Ähm. Ja. Whatever. *g* Jut jeworden isset

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Zuersteinmal: Ja, das bist definitiv du 😉 100%ige Wiedererkennung! Folglich: Gut gemacht! Vielleicht lass ich dich einmal ein Portrait von mir anfertigen. Muss mir das noch durch den Kopf gehen lassen^^

    AntwortenAntworten
  • Damian

    Hast du das mit Illustrator gemacht? Weil die Linien sind, besonders beim zweiten, irgendwie extrem zitterig. Das schafft man ja normalerweise fast nicht mit Illustrator. 🙂

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Bei den Augen bekommt man ja Angst … 😉

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Beim unteren schaut es so aus, als hättest du dich geschminkt. Und beim oberen schaut es so aus, als hättest du grad ein Gespenst gesehen. Oder wärst selbst eins.
    In diesem Sinne also: bei beiden. 😀

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Das macht mir ja noch mehr Angst!

    AntwortenAntworten
  • Zeitzeugin

    Ich auch! ;D

    AntwortenAntworten
  • Zeitzeugin

    *fiep*?

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben