Wham! – Avengers Assemble

Eigentlich wollte ich diese Woche auslassen, weil ich kaum News hatte. But then a wild behinderte News appears, und ich muss einfach darüber berichten. Darum nach dem Klick, TV-Serien-News, Film-News und Soundtrack-News – und mittendrin, die bescheuertste Filmnews seit Gründung des Wham! – was mittlerweile bald 2 Jahre her sein dürfte.

Der Beweis, dass News zu kommenden Filmprojekten gleichzeitig Grund zur Freude, als auch zur Besorgnis sein können, bietet Johnny Depp’s neuestes Projekt, The Night Stalker, die Verfilmung eines alten Horrorfilms, der auch als TV-Serie lief. Dieser soll angeblich von Edgar Wright („Scott Pilgrim vs. the World“) gedreht werden. Was an sich eine ganz gute Sache wäre, wenn das nicht „The World’s End“ (das Finale der „Blood and Ice-Cream-Trilogy“) und „Ant-Man“ (ein weiterer Superheld im MCU) ein wenig in Frage stellen würde, denn bei beiden Projekten soll Wright ebenfalls Regie führen – bzw. ist er beim einen Film („The World’s End“) ja auch bestätigt. Aber eben, das sind etwas viele Gerüchte, um sich überhaupt erst einmal eine Meinung zu bilden, geschweige denn, sich überhaupt darüber aufzuregen.

Es war ein langes Hin- und Her, nun ist aber endlich klar, wer den Governor in The Walking Dead spielen wird. Die Rolle geht an den britischen „Doctor Who“-Darsteller und renommierten Bühnenschauspieler David Morissey („Nowhere Boy“), der meiner Meinung nach seeeeeeeeeehr gut zur Figur passt, auch wenn ich ein bisschen mehr Danny Trejo-Touch gut gefunden hätte – aber besser als John Hawkes, und immerhin gleich gut wie Tom Savini, die Gerüchten zufolge ebenfalls im Rennen um die Rolle der geilsten Figur der bisherigen acht Bände waren. The Governor wird in der dritten Staffel zu sehen sein, die vermutlich im Herbst anlaufen wird.

Und noch etwas, was vorallem für die Filmscore-affinen, wie mich interessant sein dürfte – zu Guillermo del Toros („Pan’s Labyrinth“) nächstem Filmprojekt Pacific Rim schrieb der Komponist Ramin Djawadi („Iron Man“), einer meiner absoluten Lieblingskomponisten, die Musik. Und ja, das wär auch schon die News. Macht damit, was ihr wollt.

Zum Abschluss also die bescheuerte News. Oder noch besser, ich lasse euch sie selbst erleben. Hier also das neureleaste Poster zu einem Superhelden-Blockbuster, der im Sommer kommt. Und das mir sehr gut gefällt, weil es nicht so vorhersehbar ist, wie ich erwartete. Klar war natürlich, dass der mit Iron Man an vorderster Front promotet wird. Muss ja. Jedenfalls, man achte auf das Poster.

Jawohl. The Avengers wird tatsächlich für die UK umbenannt. In fucking „Avengers Assemble“. Warum das? Weil es den Briten wehtut, wenn ein Film gleich heisst, wie ihre damalige TV-Serie. Ich fass es nicht. Dafuq? Meinetwegen, nennt das Ding doch „Avenge“, oder sowas, aber doch nicht „Avengers Assemble“. Und sowieso, wen interessiert die – so toll sie auch sein mag – TV-Serie, wenn sie ohnehin von Jahrzehnten lief? Man SIEHT ja, dass es nicht ganz dasselbe ist. Dumme Prinz Charleses.

Anyway, heute Nachmittag (bei den Amis um 9 Uhr morgens) gibts den neuen Trailer.

 

 

 

  • Cem

    Ja, die Reihenfolge der Charaktere wurde offenbar ausschliesslich nach Box Office Kriterien der jeweiligen Filme gewählt. Trotzdem finde ich Captain America etwas gar versteckt. Das der britische Filmtitel auf MARVEL AVENGERS ASSEMBLE umbenant wurde, stört mich jetzt weniger.

    AntwortenAntworten
  • reeft

    Jeremy Renner ist aber ein oscar-nominierter und besserer Schauspieler als Chris Evans, besonders nach dem großen Erfolg von Ghost Protocol. Ihr müsst mehr Faktoren einschließen 😉 Außerdem finde ich die Entscheidung nach BO zu gehen nicht schlimm, ökonomisch klug und sinnvoll.

    @Oli: „die Gerüchten zufolge ebenfalls im Rennen um die Rolle der geilsten Figur der bisherigen acht Bände waren.“ Damit meinst du die bisherigen 8, die du gelesen hast, ja? Denn es gibt ja 15 Bände inzwischen 😉 Stimme übrigens nicht mit dir überein, John Hawkes wäre eine gottgleiche Erscheinung für die Serie geworden. Aber David Morrissey ist um Welten besser als Danny Trejo (oder Salvini), der vielleicht die Looks, aber im Leben nicht die schauspielerische Tiefe hat, die er brauchen würde um den Govenor zu spielen.

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    Wenn ich nicht schon so scharf auf „The Avengers“ wäre, müsste ich ganz böse über dieses Poster lachen. Alle schön aneinander gereiht, alle gucken super ernst, während hinter ihnen die Welt untergeht. 😉

    AntwortenAntworten
  • Cem

    @Owley: Was heisst den hier nein… ich darf doch noch meine eigene Meinung haben, Hörr Owley! 😉

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    Ähhhhmm…“Avengers Assemble“ aber immherin mit Bezug zu den Avengers. Was bitte soll „Avenge“ sein?

    An sonsten: Schlimmes Plakat. Verflucht sein die Erfindung von Photoshop.
    Und Evans ist so übel nicht. In Loser sympatisch. Als Human Torch das einzige Highlight der FF Filme. Nur als Captain America ist er irgendwie nichts.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    Dir ist aber schon klar das „Avengers Assemble“ eine langjährige Catchphrase aus dem Comic ist und ebenso zu den Avengers gehört wie das Amazing zu Spider-Man oder der Dark Knight zu Batman?
    Und Gott bewahre das sich ein Film mit Superhelden in bunten Kostümen nach einem Kinderfilm anhört. 😉

    Aber ernsthaft, man kann aus dem Film nicht machen was er nicht ist. Es ist ein komplett ungebrochener Superheldenfilm (zumindest sieht es danach aus und auch die Solofilme der Beteiligten lassen darauf schließen), warum sich also nicht auch beim Titel bei der Vorlage bedienen. Assemble ist für den ersten Avengers Film doch wie gemacht.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    „Assemble“ wäre nicht schlecht. Aber warum es das nicht werden kann ist ja auch klar.
    Also ich muss sagen auf mich wirkt der Titel gar nicht so dämlich. Ist wohl einfach sehr subjektiv. Davon ab finde ich das der Titel wirklich das kleinste Problem bei dem Filmplakat ist.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    Es sieht so schlimm zusammengephotoshopt aus. Größenverhälnisse stimmen kaum, Lichtquelle schon mal gar nicht. Die Posen kennt man größtenteils so aus den Trailer. Komposition katastrophal („Wo ist noch Platz für Nick Fury? *klick*“) Sieht absolut nicht nach Team aus. Schlimm, schlimm, schlimm.

    AntwortenAntworten
  • Xander

    „Die Rolle geht an den britischen “Doctor Who”-Darsteller und renommierten Bühnenschauspieler David Morissey“ – hm, ja, stimmt zwar schon irgendwie, aber man könnte jetzt auf die Idee kommen, er hätte DEN Doctor gespielt. Er hatte eine, ich sag mal, ähnliche Rolle in einer Episode, that’s it.
    Um mal von dem furchtbaren Poster abzulenken.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben