Miike Snow – Paddling Out

Bei einigen Bands assoziiere ich das Erstlingswerk mit dem Zeitpunkt des Erscheinens, also mit einer gewissen Jahreszeit, und bin dann umso erstaunter, wenn ich sehe, dass das zweite Album, das dann oft in einer anderen Jahreszeit erscheint, ebenfalls gut in diese Jahreszeit passt. Ein Beispiel dafür ist Miike Snow, eine meiner Lieblingsbands, deren selbstbetiteltes erstes Album damals typische Wintermusik darstellte – melancholisch, nachdenklich und sehr viel Synthesizer. Nun, zwei Jahre danach kommt „Happy To You“ und das passt (offenbar) ebenso sehr in den Frühling, wie der Vorgänger in den Winter passte. Die Musik ist frischer, unbeschwerter und hat mehr Beats. Die Videos dagegen sprechen eine andere Sprache – Der Clip zur ersten Single Paddling Out erzählt, wie die Musikkonzerne ihre Künstler zu etwas machen, das sie nicht sind, der Nachfolger „Devil’s Work“ berichtet darauf von der Flucht des „Produkts“. Ein krasses Statement von drei Jungs, die mitverantwortlich sind für diverse Hits von Britney Spears und Konsorte.

YouTube Preview Image

 

Kommentar schreiben