Eva Almér – Forever (I Am All Yours)

Unter Bond-Fans zählt „Another Way To Die“ von Jack White und Alicia Keys, das Bond-Thema für Quantum of Solace, zu den schlechtesten Titelstücken der Reihe. Ich zähle zu den Leuten, die den Track sehr mögen, hätte es aber irgendwie toll gefunden, wenn Amy Winehouse, wie geplant, das Theme gesungen hätte. Der Song Forever (I Am All Yours) soll für sie geschrieben worden sein, gesungen hat ihn Winehouse letztlich aber nicht. Dafür die ähnlich talentierte Eva Almér, und ich bin überzeugt, das wäre ein Hit geworden. Leider entschieden sich die Macher nicht nur gegen Winehouse, sondern mit ihr dann auch gegen den Song, sodass der in der Versenkung verschwand. Schade, eigentlich.

YouTube Preview Image
  • Julian

    Sehe ich genauso. Früher waren die Songs aus einem ganz einfachen Grund so genial: Oftmals wurden die nämlich direkt von John Barry geschrieben, deshalb finden sich die Melodien auch in der Filmmusik wieder (und nicht nur das bekannte Halbtonthema). Die Musiker haben den Song dann lediglich Bandtypisch eingespielt. Heute wird den Musikern zu viel Freiheit gelassen. Ich glaube sogar, dass der Song ohne Jack White besser geworden wäre. Jack Whites Stil passt m. E. nicht zur Franchise. Wenn man die alten Scores hört, wie sie den Titelsong variieren, ggf. einen zweiten Song vorbereiten – da hört man den Meister Barry raus. Den neuen Komponisten (David Arnold) halte ichübrigens für talentiert genug, auch die Songs zu schreiben, auch wenn im vielleicht die Ausbildung eines John Barry fehlt, der unsere Musikkultur sehr geprägt hat. Evtl. hat man ihm aber auch nur noch nie die richtige Chance gegeben? Man weiß es nicht.

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Oh vergessen: Filmmusik wird inzwischen leider nur noch auf die Vertonung reduziert, ihr wird oft nicht mehr zugestanden, zu leben. Da fehlt dann z. T. einfach das Geld für ein Orchester, selbst Hans Zimmer hat damit zu kämpfen (der macht sehr viel Digital, hat aber aus der Not eine Tugend gemacht und macht jetzt diese ewig nervige Fiepmusik die alle so schätzen). Wenn dann aber mal Wert auf Musik gelegt wird, kommt so eine thematische und arrangiertechnische Genialität dabei heraus, wie in Snow White von Alan Menken, Narnia 1, Lotr oder den Trevor Jones Scores.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben