James Bond vs. India

james-bond-craig1

Ursprünglich war der Plan für den im nächsten November kommenden James Bond 23, dass der Film unter anderem in Indien spielen würde. Nun wird er aber nicht in der Nähe von Delhi gedreht, sondern etwas weiter südlich – genauer in Südafrika. Grund dafür sind Streitigkeiten der Filmcrew mit den indischen Behörden und der Bahnbehörde India Railways – diese sollten zwar zahlreiche Genehmigungen für einen Dreh auf einem fahrenden Zug in der Gegend Delhis und sogar in Mumbai und Goa gegeben haben, verlangten aber unter anderem, dass im Film keine Leute auf Zugdächern gezeigt würden, wie das in Indien üblich ist, mit der Begründung, dass das das Ansehen des Unternehmens schmälern würde, und das ohnehin illegal sei. Auf diese und andere Forderungen wollten die Macher anscheinend nicht eingehen und haben den Drehort (ob das auch für den Schauplatz gilt, ist nicht klar) nach Südafrika verlegt, dort soll man auch mit offenen Armen empfangen worden sein.

Die Dreharbeiten sollen Ende November beginnen, und einer hat schon jetzt die Schnauze voll – Hauptdarsteller Daniel Craig. In einem Interview beschwerte er sich über das harte Training als Bond-Darsteller und die lange Vorbereitungszeit, die dieser Film erforderte. Darum möchte er den Part nach diesem Film auch einem „Jüngeren und Besseren“ abgeben.

Fakt ist, dass mit Daniel Craig auch Judi Dench als „M“ zurückkehrt, sowie Naomie Harris die Figur der „Miss Moneypenny“ verkörpert. Ebenfalls im Gespräch, und zwar als Bösewichte sind Ralph Fiennes sowie Javier Bardem – hier ist aber noch nichts bestätigt.

Bilderquelle

Wham! – Eine Piratensekretärin und ein pinkes Fahrrad

wham-4

Willkommen zur 40. Ausgabe des regulären Wham! (Mit all den SPECIAL, HOT NEWS und *Special Content*-Ausgaben sinds sogar 54) die diesmal recht voll ist. Und dabei hätte ich gerne noch einige Worte zum Jubiläum bzw. zu einer möglichen Neuorientierung (nein nein, ich werde nicht über Mangas und Animes schreiben) verloren, aber das hätte den Rahmen schlicht gesprengt. Darum werde ich das vielleicht in einer separaten oder nächsten Ausgabe tun. Aber das ist im Moment nicht so wichtig, für euch soll vorallem eines im Vordergrund stehen – die Berichterstattung! Und solche gibt es nach dem Klick.

Wenn du hier klickst ist es nach dem Klick.