Gute Musik in den Nachmittag

Vier Songs, die momentan bei mir rauf und runter gespielt werden. Und die ich wärmstens empfehle. Jawohl!

YouTube Preview Image

Der Däne N*Grandjean ist ein bisschen mein Held, und sein neuester Track „One Shot“ ist einfach nur schön und hach. Und so.

YouTube Preview Image

Nachwehen vom Gurten – der schön-traurige Song „Daddy’s Gone“ der schottischen Glasvegas.

YouTube Preview Image

Ich kenne ja eigentlich praktisch alles von Anamanaguchi. Den Track „UNME“ (U and Me? Ur Enemy?) kannte ich noch nicht. Und hatte ich schon erwähnt, dass die Jungs eine Daytrotter-Session haben?

YouTube Preview Image

Neuer Track von Kasabian. Irgendwie recht drüfnig. Und doch verdammt gut. „Switchblade Smile“ ist ein guter Einstieg ins kommende Album „Velociraptor!“.

Güsche 2011 – The Sun and the Rain & wenig Schlaf

p1090489

Ich bin zurück aus der Wildnis des Berner Hausbergs mit genialen Erinnerungen an ein Gurten mit grossartigem Line-Up, super Stimmung, und perfektem annehmbaren Wetter. Fotos habe ich keine geknipst, weil man grosse Kameras nicht mitnehmen durfte, und ich nur eine grosse besitze. Aber eine Kollegin hat welche gemacht, und ansonsten haben wir noch Einwegkameras mitgenommen, deren Fotos bald entwickelt werden dürften. JEDENFALLS. Das Beste (und Schlechteste) aus drei Tagen Güsche im Folgenden:

(mehr …)

Festivalsommer 2010

Boah, mir läuft grad so richtig das Wasser im Mund zusammen. Wenn man sieht, was im Sommer so durch die Festivalgegenden stolpert. Grossartig, sag ich nur, grossartig!

Am Southside Festival in Tuttligen treten eine Handvoll geile Acts auf. So kommt man von 18 – 20. Juni in Genuss der Strokes, Bonaparte, Jennifer Rostock, Billy Talent, Charlie Winston, Jack Johnson, Phoenix und Mando Diao. Viele dieser Bands wollte ich live sehen, verpasste jedoch jeweils die Gelegenheit. Jennifer Rostock seh ich zwar Ende März noch, dennoch, warum nicht zweimal? 😉

Eine Woche darauf gehts weiter, und zwar in St. Gallen, wenn die Sportfreunde Stiller abroquen. Neben den bereits angehörten Strokes, Bonaparte und Billy Talent treten noch Kasabian, Tocotronic und Lee Everton auf. Zwar keine so grosse Auswahl wie am Southside, aber dennoch geile Acts!

Und nicht zu vergessen ist auch noch das Moon & Stars in Locarno, wenn am 14. Juli Jamiroquai endlich wieder mal auf den Schweizer Bühnen abjammen. 😀

Hat mal wer Geld und Überzeugungskraft für die Eltern? 🙂 Immerhin muss ich Spenden von rund 300 Franken für die zwei Open-Airs und noch weiteren 100 für Jamiroquai auftreiben 😀 Ja, das wären gut 270 Euro :S