LonelyislandTUNE

Ich habe wieder mit Lost angefangen, nachdem ich etwa seit Juni keine Folge mehr gesehen habe, und das vermutlich sehr zur Freude des Besitzers der ersten Lost-Staffel, die bei mir auf dem DVD-Regal steht. In einer Episode läuft am Ende das Stück Delicate von Damien Rice, das zwar dann sehr abrupt abbricht, als Hurleys Discman keine Batterien mehr hat („Son of a bitch!“). Das Stück gefällt mir sehr sehr gut, und ich würde es vermutlich auch auf die einsame Insel mitnehmen. Als ich den Namen des Künstlers las, fiel mir auf, dass es derselbe war, den mir eine Kollegin kürzlich empfohlen hatte, der mich jedoch nicht so begeistern konnte. Delicate ist somit das erste Stück von Rice, das mir wirklich, wirklich gefällt.

YouTube Preview Image
  • Dr. Borstel

    Ach, wie kann man denn Damien Rice nicht mögen? „9 Crimes“ ist doch Song gewordene Awesomeness!

    Und Hurleys Discman rockt. 😀

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Damien Rice, Willie Nelson, Patsy Cline, Albert Hammond, Ann Margret, Mama Cass Elliot, Perry Como, Petula Clark, Glenn Miller, Joe Purdy, John Philip Sousa, Brenda Lee, Otis Redding, Johann Strauss II. and so on: Meine LOST-Song-Liste auf iTunes ist gigantisch! 🙂

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Aber sicher nicht!! Aber sonst wäre die Liste hier eben gigantisch geworden. Soll ich weitermachen? Blind Boys of Alabama, Geronimo Jackson, Buddy Holly & The Crickets, Tony Orlando & Dawn, George Jones. Ja, ich mag Oldies 🙂

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Nein nein, meine Oldies-Liste ist noch viiiiiiiiiiiiel länger als die LOST-Songliste. Da mischen noch Leute wie Elvis, Dean Martin oder Martha Reaves & The Vandellas kräftig mit, und von denen ist kein Song in LOST zu finden. 😛 😛

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben