Ein Herz für Blogs VI

Vor ein paar Jahren gab es mal eine Aktion, die hiess Ein Herz für Blogs. Ganz banal ging es dabei darum, ein paar Lieblingsblogs zu nennen und zu promoten – nicht mehr und nicht weniger. Bei der vierten Ausgabe vor rund zwei Jahren machte ich mit, und nun wurde ich gefragt, ob ich auch beim sechsten Mal ein paar Lieblingsblogs nennen will. Und weil sich die Liste meiner Lieblingsblogs etwas verändert hat, hier also ein paar neue Lieblingsblogs, die ich teilweise gar noch nicht richtig gewürdigt habe.

Im Pottwalblog vom Schweizer Phil geht es so gut wie gar nicht um Pottwale, dafür umso mehr um lustige Dinge aus seinem Leben, das im Moment in Japan stattfindet, und mir immer wieder ein Lachen entlockt, etwa, wenn mit fetten Fischen vor Erdbeben gewarnt wird oder er sich nassspritzen lässt.

Ob und wie die Blogbusters noch Blogger sind, darüber kann man streiten, aber dass mein Buddy Cem zusammen mit Roger, Chris und Melike einen grossartigen Job macht, das steht ausser Frage. Die Jungs (und das Mädel) sezieren Filme mit viel Liebe und bringen packende Reviews, Hintergrundberichte und News auf ihrem Blog – meine Lieblingsfilmseite.

Auch hinter Craytons Comicblog stecken mehrere Köpfe – nämlich den namensgebenden Crayton, der Nachbar und HenrX, die sich in ähnlicher Manier und mit ähnlich grosser Begeisterung wie die Blogbusters mit Filmen, kompetent mit den gezeichneten Heftchen befassen und fleissig Reviews, News und Filmtipps posten.

Und gleich noch ein Fanboy-Blog: Der Pixarblog von Christian, dem grössten Pixar-Fan, den ich kenne, dem seine Leidenschaft augenscheinlich grossen Spass bereitet. Zum Glück, denn sonst wäre die Welt um einen grossartigen Blog ärmer – Christian weiss alles über jeden Pixar-Film auswendig und ist ein wandelndes Lexikon.

 

  • ONLY GOOD STUFF

    Sehr schön!

    Der Pottwalblog ist schon mal in meinen Reader geschwommen!

    AntwortenAntworten
  • cem

    Hey, cool! Das du Blogbusters so sehr liebst, war mir jetzt gar nicht so bewusst. MERCI! Schön auch, dass du immer wieder für uns schreibst. Hasta la vista… baby! 😉

    AntwortenAntworten
  • cem

    PS: eigentlich wäre „Go ahead, make my day!“ angebrachter gewesen, ging aber rückwirkend nicht so richtig… „(You) Went ahead. Made my day!“ ?!?

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben