Fertig Olympia – Runter mit den Girlanden!

Heute ging Olympia zu Ende, bzw. geht, für mich ist jetzt schon Schluss, und wenn Kanada noch das Eishockey-Finale gewinnt, ist das auch ein schöner Schlusspunkt. Aus Schweizer Sicht waren die letzten Tage mit nur einer Medaille enttäuschend, und selbst der Schlusspunkt mit Langläufer Dario Cologna, der als Dritter auf der Zielgeraden stürzte ging schief. Also, runter mit meiner neunteiligen Medaillengirlande. Dafür gibts nun einen etwas neuen Header, angesichts des Kinostarts von Alice in Wonderland, der ja am 4. März anläuft, und für den ich bereits Tickets hab *freufreufreu*. Dieser Tage folgt dann noch ein weiterer (nur leicht abgeänderter) Header, da ich mich zwischen den Beiden nicht entscheiden konnte 😕

Noch mehr Plämpu

Es wird eng in meinem Header, denn heute hats wieder zwei Medaillen geregnet für die Eidgenossen – Einmal Gold in der neuen Disziplin Ski-Cross, bei der vier Fahrer, wie im Snowboard-Cross, eine Buckelpiste runterfahren. Ins Ziel kommen im Schnitt deren drei 😉 Stossen und Drücken ist erlaubt. Der Schweizer Mike Schmid liess die Konkurrenz jedesmal weit hinter sich und holte verdient die goldene Medaille. Gratuliere!

Die zweite Medaille ist eine bronzene und dies im Skifahren, in der Super-Kombination. Geholt hat sie Silvan Zurbriggen, der sich damit zwei Zehntel vor dem undankbaren vierten Carlo Janka (auch ein Schweizer – haha) plaziert hatte, holte damit seine erste Olympiamedaille. Wenn es noch mehr Medaillen werden, krieg ich dann langsam Kopfzerbrechen mit meinem Aushang im Header. 😉

Ich mach mich jetzt bereit für meine Zugfahrt nach Basel, wo um vier Uhr der Morgestraich, also Beginn der Fasnacht, losgeht 🙂