Woah, Moana!

Moana

Big Hero 6 steht noch in den Startlöchern, da wartet Disney bereits mit Bildmaterial seines übernächsten Filmes auf. Dabei müssen wir uns noch eine Weile gedulden – denn Moana, der Film über eine polynesische Prinzessin kommt erst Ende 2016 in die Kinos. Doch das ist kein Grund, sich nicht schon jetzt auf den 56. Animationsfilm zu freuen. Über die Story ist noch nicht viel bekannt, was wir wissen, ist dass Moana die Tochter eines polynesischen Häuptlings sein wird und mit Geistern und Wesen aus der Mythologie kommuniziert.

Das obige Bild ist nicht das erste Bild zu Moana, aber es folgt ziemlich genau ein Jahr nach dem ersten und bisher einzigen Blick auf den Film und stammt darum aus einer fortgeschritteneren Phase der Produktion. Und wie immer bei Konzeptbildern zu Animationsfilmen wird es spannend sein, zu sehen, wieviel davon auf den Stil übertragen wird. Da Disney vor Kurzem der traditionellen Animation abgeschworen hatte, wird auch Moana ein CG-Prinzessinnenfilm, der dritte nach Tangled und Frozen, also. Ursprünglich wollten Ron Clements und John Musker (The Little Mermaid, Aladdin) die Rotoskopie-Technik, die bereits in Paperman verwendet wurde, auch für diesen Film anwenden. Daraus wird aber vorerst nichts, denn Musker erklärte, dass die Technik schlichtweg noch nicht bereit sei für ihren Film. Davon kann man jetzt enttäuscht sein, oder aber man freut sich, dass Disney bemüht ist, diese Technologie zu perfektionieren, bevor das Studio sie einsetzen will.

So bleibt noch die Hoffnung, dass es den Machern gelingt, den Charme der alten Filme einzufangen – doch mit den Disney-Veteranen Clements und Musker (Moana ist bereits ihre siebte Regiearbeit) am Ruder mache ich mir da keine Sorgen.