20 Owleys

Owley20

Es geistert wieder eine Blogparade durch das Netz, und weil ich gerade Zeit und Lust hatte, habe ich es der Chaosmacherin gleichgetan, meine Fotos durchwühlt und aus jedem Lebensjahr ein Bild gesucht. Abgesehen von meinem vierten Lebensjahr hat das eigentlich auch ganz gut geklappt. Erwähnenswert: The amount of grosse Klappen in meinen Anfangsjahren is too damn high.

Wer möchte, darf sich ebenfalls die Mühe machen. Es lohnt sich, und sei es nur für die Reise in die Vergangenheit.

Die 100 beliebtesten Filme

frodo

Heute ist nicht der 19. Juli, für den ich die Auswertung der 100 beliebtesten Filme angekündigt hatte, aber einige technische Probleme mit Open Office und ein gewisses Chaos beim Auswerten verhinderten eine rasche Ankündigung. Am Ergebnis änderte sich, selbst mit einem Spätzünder-Teilnehmer, der es dadurch noch in die Liste schaffte, nichts, von den 52 Teilnehmern stimmte ohnehin jeder Dritte für den gleichen, bzw. die drei gleichen Filme ab. Denn wir haben nicht nur einen, sondern gleich drei Sieger. Dahinter kommt lang nichts mehr.

Die 100 bzw. 151 (auf Platz 9 waren 62 Filme, wodurch ich ohne Berücksichtigung nur 89 Filme in der Liste gehabt hätte) beliebtesten Filme in der Folge.

Film ab!

Die 100 beliebtesten Filme

joker-clapping

Vor kurzem lief ja diese Blogparade „Die 100 Lieblingsbücher der Deutschen“, bei welcher ich aufgrund meiner mangelnden Deutschness nicht mitmachte. Aber auch, weil ich nicht so der Bücherleser bin. Obwohl, das schon, nur lese ich weniger das Zeugs, das die anderen Deutschen Leute lesen. Mich würde an sich viel mehr interessieren, welches die Lieblingsfilme sind, und nein, nicht nur die der Deutschen, auch die der anderen Leser, oder deren Bekannter. Auch, weil ich gerne wüsste, woran ich bei manchen Leuten eigentlich bin. 🙂 (mehr …)

Projekt 52/Blogparade

Die Hälfte von Projekt 52 haben wir hinter uns, der zweite Teil der Themen gilt es noch zu bewältigen. Und aus diesem Grunde hat Sari, die Überoberchefin des Projekts eine Blogparade gestartet, bei der man ein Feedback zum Projekt bislang gibt. Das mache ich natürlich gerne.

01. Wer bist Du? Und wer ist Dein Begleiter dieses Jahr beim Projekt 52? Und vor allem: Warum hast Du Dich für gerade DIESEN Begleiter entschieden?

Mein Begleiter ist Farin Schweinlaub, das Pönck-Häkelschwein aus dem grossen Kanton. Ich hab mich für dieses Maskottchen entschieden, weil sich viel damit machen lässt, es klein und nicht sperrig ist, und ich es halt einfach ultracool finde.

02. Wie läuft es bisher für dich? Gab es schon ein Thema, das Dich in den Wahnsinn getrieben hat? Wenn ja, welches und welches hat Dir bisher besonders gut gefallen?

In den Wahnsinn getrieben hat mich direkt zwar kein Thema, aber beim ein oder anderen hab ich mir schon etwas die Zähne ausgebissen. Das erklärt ja auch, warum ich einige ältere Themen erst gerade behandelt habe.

03. Wie lange brauchst Du im Schnitt, um ein Thema umzusetzen und wie gehst Du an das Problem ran?

Meist fällt mir ziemlich rasch etwas ein, das ich oft auch umsetze. Wenn ich nicht hundertprozent warm mit der Idee ist, lasse ich mir noch etwas Zeit, damit mir was besseres einfällt oder schaue mal, was andere gemacht haben und lasse mich inspirieren.

04. Gibt es Themen, die Dir bisher gefehlt haben? Hast Du noch Vorschläge, die Deiner Meinung nach unbedingt in den Thementopf sollten?

Ich freue mich über jedes Thema, und finde es fast besser, wenn ein Thema für mich unerwartet kommt, als dass es ein Wunschthema ist, weil man sich da schlechter drauf vorbereiten kann 🙂

05. Hast Du Wünsche speziell an das Projekt 52? Zukunftsvisionen? Würdest Du im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen? Unter welchen Vorraussetzungen?

Ich bin ja erst seit dieser Runde dabei und habe nicht mitgekriegt, wie das Projekt vor der Maskottchensache war. Doch wenn ich mitmache, dann entweder mit Maskottchen, oder anderer Einschränkung, denn einfach so fotografieren ist mir zu anspruchslos (klingt etwas arrogant, aber nicht so gemeint :)).

06. Zeige uns doch nochmal Dein (bisher) liebstes Beitragsfoto, dass Du in diesem Jahr zum Projekt 52 geschossen hast.

Mir gefallen tatsächlich und ganz ehrlich fast alle Bilder, am liebsten habe ich trotzdem das allererste Bild zum Thema „Hallo Welt!“