Pilterpost XXVI – Sozialpraktikum 2010

Ich hatte ja Bilder meines Sozialpraktikums auf der Alp versprochen, und darum ist dieser Pilterpost voll von Bildern, die ich auf der Alp geschossen habe und jetzt in eine Slideshow eingebunden habe.

[slideshow]

Einige Anmerkungen: 1) Der Bauer bewirtete auch des Öfteren Gäste – zum Beispiel mit Birnen an Rotwein. // 7) Aussicht ins Tal und auf den Lac Leman. // 10) Ein betrunkener Soldat malte dieses Bild vor rund 20 Jahren auf die Wand (und brauchte dabei alle Wasserfarben der Kinder des Bauern auf) bevor der Bauer es dann „rahmen“ liess. xD // 11) Handgeschnitzte Edelweiss, die der Bauer in seiner Freizeit herstellt.

Ruhemodus deaktiviert.

Ich bin zurück, fertig Sozialpraktikum. Es war lustig, ziemlich so wie ich es mir vorgestellt habe. Heisst, ich lebte mit dem Bauern, einem urigen Typen, auf der Alp. Wir standen immer früh auf und fütterten die ca. 50 Kühe, 20 Ziegen und 3 Schweine. Manchmal gab es noch Arbeit auf der Farm im Tal zu verrichten, oft blieben wir aber auch auf der Alp und versuchten beispielsweise die Kühe zusammen in einen Wagen zu treiben, der sie dann zum entsprechenden Bauern brachte. Vielfach gab es auch in der Küche zu tun, da der Bauer eine Alpwirtschaft betrieb und Gäste bewirtet und bekocht werden mussten. Ich werde aber mehr im nächsten Pilterpost erzählen, der dann auch Bilder der Alp usw. enthält.

Erst möchte ich euch sagen, dass ihr mit dem PING gefailt habet. Hähä. Nicht mal fünf PINGs habt ihr Schwächlinge hingekriegt. Voll blöd. Und ich bin übrigens der grösste Scott Pilgrim Fan, also wieder Nummero Uno, denn jetzt habe ich am meisten Scott Pilgrim Comics. Ich habe nämlich Band 1 – 6 auf englisch uuuuuuuuuuuuuuuuund 1 – 3 auf deutsch. Haja! Das entschädigt für die vielen Dinge, die mir entgangen sind. Nämlich das Bayern-Spiel im Joggeli. Oder das Wise Guys-Konzert am Mittwoch. Und die erste schweizer SciFi-Börse in Fribourg (wär ja aufm Weg gewesen) mit Dave Prowse (Darth Vader) und Julian Glover (General Veers). Mannomann.

Und weil ich zurück bin gibts auch einen neuen Header, den fünften Scott Pilgrim-Header. Und mein persönlicher Lieblingsheader der 6. 😀

Ich bin dann mal weg!

Ab morgen bin ich für zwei Wochen im tiefsten Wallis auf einer Alp bei einem Bergbauern und leiste dort mein Sozialpraktikum, etwas, was jeder Drittklässler an meiner Schule tun muss. Ich habe natürlich keinen PC dabei und werde nicht bloggen (können), was auch ganz gut so ist. Ich fahre zwar erst morgen, aber da ich bis dahin noch genügend Programm habe, ist das hier wohl der letzte Post für eine Weile. Daher ein freudiges „Auf Wiedersehen!“ – Man sieht sich frühestens am 9. / 10. Oktober wieder. Und macht mir ja keinen Blödsinn!

Übrigens: Liebe Helena, das Mixtape ist heil angekommen, ich habe es auch schon einige Male durchgehört und mit einem Post dazu angefangen, kann ihn aber erst nach dem Sozialpraktikum liefern. Aber nur dass du weisst, dass es angekommen ist (und sehr gefällt!) 😀

Freitagsfüller XX

Die 20. Runde Freitagsfüller gerade rechtzeitig zum Ferienanfang. In vier Wochen hab ich erst wieder Schule, aber nur die letzten zwei Wochen sind Ferien, davor bin ich weitere zwei Wochen im Sozialpraktikum (das nicht wirklich freiwillig geschieht, ist von der Schule aus).

1.  Wenn ich könnte würde ich mir jetzt gerade ein Maturitätszeugnis ausstellen und den Prorektor in den Arsch treten.

2. Schokolade ist zur Zeit mein Lieblingssnack .

3. Mein Leben wäre einfacher, wenn die Schulleitung einfacher wäre.

4. Eine nette Antwort auf einen Brief zu erhalten ist eine schöne Art den Tag zu beenden.

5. Erste Eindrücke von meinem Sozialpraktikums“boss“ lassen mich auf ein uriges, lustiges Praktikum schliessen.

6. Von langen kurvigen Autofahrten wird mir schlecht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf vermutlich „Mein Name ist Eugen“, morgen habe ich City und Vorbereiten fürs Soziprak nach TCW geplant und Sonntag möchte ich ins Praktikum abreisen!