Birdman (2014)

BirdmanLogo

„Popularity is the slutty little cousin of prestige.“

Mehr als zwanzig Jahre ist es her seit dem dritten Birdman-Streifen und ebensoviel Zeit ist verstrichen, seit dessen Hauptdarsteller Riggan Thomson aus dem Rampenlicht verschwunden ist. Mit einer prestigeträchtigen Theaterproduktion am Broadway will Riggan noch einmal zu seinen früheren Erfolgen zurückkehren – doch das gestaltet sich schwieriger als zunächst gedacht. Der absurde Birdman vom mexikanischen Regisseur Alejandro González Iñárritu wird bereits jetzt als Oscarfavorit gehandelt – und das nicht zu unrecht.

(mehr …)

The Grand Budapest Hotel (2014)

GrandBudapestHotel

„Why do you want to be a lobby boy?“ – „Who wouldn’t, sir, at the Grand Budapest?“

Wir befinden uns in der glorreichen Alpenrepublik Zubrowka, im Jahre 1932. Der Concièrge des noblen und prestigeträchtigen Grand Budapest Hotel sieht sich eines Tages plötzlich mit dem unlauteren Vorwurf konfrontiert, seine reiche Geliebte Madame D. hinterhältig ermordet zu haben. Mit der Unterstützung seines Hotelpagen Zero versucht Monsieur Gustave seine Unschuld zu beweisen, steht doch mit ihm der Ruf des Hotels auf dem Spiel. The Grand Budapest Hotel ist der Titel des neuen Films von Wes Anderson, einer Komödie, wie sie nur der Kultregisseur zu fabrizieren weiss.

(mehr …)

The Incredible Hulk (2008)

„I don’t want to control it. I want to get rid of it.“

Ganz ehrlich – wenn es um Superhelden geht, dann ist der Hulk ziemlich weit hinten in meiner Favoritenliste vorzufinden. Ich weiss nicht, was andere an dieser Figur so mögen, aber ich finde den grünen Wüterich jetzt nicht allzu spannend. Vielleicht lag das aber auch an meinem ersten – nicht sonderlich vorteilhaften – Eindruck der Figur, den ich durch die Verfilmung The Incredible Hulk bekam. Erst mit The Avengers zeigte sich mir die volle Coolness dieses monströsen Helden. Und so war nach einigen Jahren auch eine Zweitsichtung nötig, von der ich mir ein neues Bild auf diese Figur erhoffte.

(mehr …)

Moonrise Kingdom (2012)

„Does it concern you that your daughter’s just ran away from home?“ – „That’s a loaded question.“

Ich bin nicht wirklich vertraut mit dem Kino von Wes Anderson… was heisst „nicht wirklich“, überhaupt nicht. Seine nunmehr siebente Regiearbeit Moonrise Kingdom (und die sechste Kollaboration mit Bill Murray) ist damit der erste Film des amerikanischen Regisseurs für mich. Dass er für eine solche Produktion mal eben Grössen wie genannter Bill Murray, Bruce Willis, Edward Norton, Frances McDormand und Tilda Swinton gewinnen kann, dürfte eigentlich schon deutlich genug für die Qualität von Anderson sprechen. Doch das letzte Wort hat immer noch der Film selbst.

(mehr …)

The Dictator (2012)

„Wait until you’ve used the toilet after Osama Bin Laden and you will see the true meaning of terrorism.“

Sacha Baron Cohen ist ein cooler Typ – der Brite macht, was er will, und es ist ihm scheissegal, wenn er dabei auf völlig unmoralische Methoden zurückgreift. Sein letzter Film, Brüno, war mir persönlich etwas zu kindisch und zu gezwungen, sodass ich mir von The Dictator Besserung erhoffte. Als ich dann erfuhr, dass es gar keine Mockumentary, sondern ein Spielfilm sein würde, schwand meine Hoffnung aber wieder ein bisschen.

(mehr …)

The Incredible Hulk 2 und mehr über den grünen Wüterich

Marvel-Kinofilm-Boss Kevin Feige erzählte vor einigen Wochen, dass ein The Incredible Hulk 2 ziemlich sicher ausgeschlossen sei. Im Gespräch mit der Huffington Post schilderte er, dass „die Mission fürs Erste erfüllt sei“. Warum er so etwas sagt, verstehe ich nicht. Gut, ich verstehe den Kerl sowieso nie wirklich, weil er ständig News bringt, die gar keine sind, und nicht wirklich mit den Fans umzugehen weiss, aber das hier verstehe ich so richtig nicht. Natürlich, er muss auf Promotour gehen, und wenn er eben keine Big News im Castingbereich hat, muss er die Newsseiten anders zu füllen wissen. Nur sollte er so weitsichtig sein, und wissen, dass er so etwas nicht sagen sollte bevor er weiss, was die Fans von Mark Ruffalo halten.

Denn Ruffalo hat man nicht einfach aus Spass gecastet. Nach Edward Norton suchte man einen Schauspieler, der den Hulk über längere Zeit pushen kann (no pun intended), und Norton hat seine besten Zeiten zugegebenermassen hinter sich, auch wenn ich seine Performance gut fand. Nur kann er alleine keine Filme dieser Art mehr zum Erfolg führen, und so braucht man also jemanden, der das besser kann. Marvel hat Ruffalo nicht nur für The Avengers gecastet, nein, sie wollen längerfristig planen, und da kommt ein aufstrebendes Talent gerade richtig. Und auch wenn ich Ruffalo als Bruce Banner nicht wirklich umwerfend fand, so brachte er als Hulk den Fun und die Coolness zurück, die Norton abhanden kam (der wiederum einen besseren Banner abgab). Und da liegt der Hund begraben – die Fans mochten Hulk! Wenn gelacht wurde, dann bei seinen Szenen, vorallem bei dieser einen genialen Szene da. Ihr wisst, welche ich meine. Damit müsste Feige doch rechnen, denn jetzt wird man bei Marvel garantiert nicht mit einem Hulk-Auftritt warten, bis sich die Avengers das nächste Mal versammeln.

Tatsächlich plant man schon einen Film und eine neue Fernsehserie, nachdem beide dieser Projekte in den letzten Jahren versandeten. Und dann hat Mark Ruffalo noch etwas gesagt, was einen The Incredible Hulk 2 nun definitiv wieder ins Feld des Möglichen, nein sogar Definitiven rückt: In einem Interview mit Collider erzählte er, dass The Avengers lediglich der erste Teil eines 6-Filme-Vertrags sei, was uns natürlich mit Raum für Spekulationen zurücklässt. Neben The Avengers, einem damit garantierten The Incredible Hulk 2 und The Avengers 2, bleiben immer noch drei Filme, von denen mindestens einer, wenn nicht sogar zwei zu keiner dieser Reihen gehören dürften. S.H.I.E.L.D vielleicht? Oder doch ein Gastauftritt als Tony Starks Untermieter in Iron Man 3?

Nun, was damit garantiert sein dürfte, ist, dass der Hulk zurück ist – und Ruffalo der Figur sicher mehr Leben einhauchen wird, als er dies noch in The Avengers tat, wenn es wirklich dazu kommt. Was mit so einem Vertrag schon quasi beschlossene Sache ist. Nur wann? Vor 2014 wird das wohl kaum geschehen, denn bis da sind die Slots schon gefüllt, und auch der zwar noch offene 2014-Sommer-Platz dürfte eher nicht an den grünen Riesen gehen, da da eher eine neue Figur kommen dürfte, sodass der Hulk frühestens 2015 zu erwarten ist und man damit The Avengers 2 gegen 2016 planen kann. Das natürlich gesetzt den Fall, dass alles so läuft, wie geplant.