Picture my Day Day #20

1810

Gestern war – nach langer Durststrecke – wieder einmal Picture my Day Day, der Zwanzigste, um genau zu sein. Organisiert wurde er zum zweiten Mal von mir. Ich musste gestern am Abend aber noch arbeiten, weshalb ich mich nicht so gut um die Teilnehmer kümmern konnte, wie ich wollte, und weshalb auch die Zusammenfassung erst jetzt folgt. Ich habe mich sehr über die rege Teilnahme gefreut und hoffe, dass das auch beim nächsten Mal so gut läuft. A propos nächstes Mal: Wer möchte?

Ich erlaube mir übrigens, hier noch die sehr detaillierte PMDD-Statistik von Frau Margarete aufzuführen:

Meinen Beitrag (mit viel Zugfahren) gibt’s nach dem Klick, hier noch die Beiträge der anderen Teilnehmer. Ich versuche, die Liste seriös nachzutragen, sollte ich jemanden vergessen haben, gebt mir doch bitte Bescheid. Zum Lesen bin ich leider noch nicht gekommen – ich musste mir natürlich für die Organisation des Picture my Day Day ausgerechnet ein hektisches Wochenende aussuchen. Das hole ich später noch nach, versprochen.

Teilnehmerliste

ChaosmacherinYviZimtschnuteArneMarcKonradConsuelaFrau TonariSarahChris (Ice Dragon)KaddinatorBee – Einzelkämpferin – MeikeHeldenhaushaltSvenjaOrakelcimddwcSteffiDaggiApfelkernTorstenFrau MargareteFeuerkatzeKaro KafkaEvaFamLog – Anne – Silent ProtagonistVickySibelSabieneAnjaHotaruHeleneStousnKyrallaFrau GemüsekeksNilsEllaThiaraAkiVerena (Flying Thoughts)SinahKarinaFrau HeldinVerena (Verenas Welt)Ni-chanMiss AchtungVarisAnnJenniKlaus EngelhardtElliVanessaAngelikaAngymaTTes

(mehr …)

Picture my Day Day 20 am 25. März 2016!

PMD20_Blog

Im September fand die letzte Ausgabe des Picture my Day Day statt – das ist jetzt doch schon eine Weile her. Darum meldete ich mich bei Anne von Neontrauma, die für die 19. Runde zuständig war. Sie hatte noch keinen Nachfolger gefunden, weshalb ich ihr vorschlug, dass ich das organisieren würde – bevor die Aktion noch in Vergessenheit gerät. Eigentlich bin ich nicht so scharf darauf, derartige Blogaktionen zu organisieren, ich bin schlicht zu faul und asozial für solchen Kram. Aber das Bedürfnis nach einem Überleben dieser Aktion war dann doch zu gross, also holte ich den Picture my Day Day zum zweiten Mal (nach Nummer 9) zu mir und damit in die Schweiz.

Und zwar wird der Picture my Day Day 20 am 25. März 2016 stattfinden. Warum der 25. März? Na, weil da Karfreitag ist. Nein, Quatsch. Ich fand, für die Jubiläumsausgabe sollte ein bedeutungsvolles Datum her. Und was bietet sich da besser an, als der Tag, an dem Gründervater Basti anno 2010 den ersten Picture my Day Day durchgeführt hat? Am 25. März seid ihr also zum zwanzigsten Mal aufgefordert, eure Kameras zu zücken und euren Tag zu dokumentieren. Wie jedes Jahr geht es nicht darum, fotografische Meisterwerke abzuliefern, sondern Spass zu haben, soviel wie möglich zu knipsen.

Wenn ihr dabei seid, tragt euch in die Teilnehmerliste ein, checkt die offizielle Facebook-Seite aus und wenn ihr ganz sicher gehen wollt, dass ihr nichts verpasst, dann meldet euch bei der Facebook-Veranstaltung an. Der „offizielle“ Hashtag ist übrigens #pmdd20, aber das macht ja eigentlich auch nur Sinn, oder?

4. Allgemeine Altpapiersammlung

AAPS_4

Wie immer bekomme ich Ende November eine Nachricht von Nerdlicht, der mich daran erinnert, dass noch eine Ausgabe der Allgemeinen Altpapiersammlung ansteht. Dieses Mal hätte ich es aber nicht einmal vergessen, trotzdem hält doppelt genäht natürlich besser. Auch diesen Dezember fordere ich meine Bloggerfreunde heraus, eine Liste mit 10 Beiträgen zu posten, die nicht die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdient hätten. Ich für meinen Teil werde mich dabei auf Postings aus den vergangenen 12 Monaten beschränken, man darf aber natürlich auch weiter zurückgreifen.

Die Aktion läuft am Samstag, 5. Dezember 2015. Postet doch bitte eure Links in den Kommentaren dieses Beitrags oder des eigentlichen Postings, wenn ihr möchtet, dass ich oder andere Blogger mitlesen. Auf eine Linkliste werde ich aber wie bis anhin verzichten.

3. Allgemeine Altpapiersammlung (die Beiträge)

AAPS3

Ich wollte für meine dritte Runde der Allgemeinen Altpapiersammlung ausschliesslich Beiträge aussuchen, die in diesem Jahr online gingen. Da ich dieses Jahr beinahe hundert Filmreviews verfasste, hier also zehn Filmkritiken, die mehr Liebe hätten erfahren dürfen:

Dallas Buyers Club ist ein schlechter Film, der zudem für zahlreiche Oscars nominiert war und zwei gewann – doch trotzdem schien niemanden meine Review zu interessieren. Einen Goldmann verdient hätte der im Februar verstorbene Philip Seymour Hoffman für seine Hauptrolle in A Most Wanted Man. Ebenfalls oscarverdächtig ist Bill Murray als mürrischer Babysitter in St. Vincent und auch Jon Favreau wird mit Chef bereits für den ein oder anderen Goldmann gehandelt – zu Recht. Keine Hoffnungen auf Preise irgendwelcher Art braucht sich Northmen: A Viking Saga zu machen, eine Schweizer Wikingerproduktion, die aber bestens unterhält.

Zweimal ignoriert wurde der gute Woody Allen – vor der Kamera, in Fading Gigolo, und hinter der Kamera im deutlich stärkeren Magic in the Moonlight. Das französisch-iranische Beziehungsdrama Le Passé wurde heiss erwartet und konnte durchaus überzeugen – lange blieb dieser Film aber nicht im Kino. Ebenso Penguins of Madagascar: Der Film scheint für DreamWorks offenbar alles andere als erfolgreich zu laufen, womit der Film dem Beispiel meiner Review folgt. Auch ein anderer Animationsfilm, Hercules von Disney, bekam nicht wirklich viel Liebe.

3. Allgemeine Altpapiersammlung

AAPS3

An dieser Stelle Danke an Nerdlicht fürs rechtzeitige Erinnern. Ich vergesse sowas immer, bis es dann zu spät ist.

Auch in diesem Jahr findet nämlich zum dritten Mal die Allgemeine Altpapiersammlung statt. Bevor das Jahr zu Ende geht, wollen wir zehn alte Blogbeiträge ausgraben, die keine (oder zu wenig) Liebe bekommen haben – sprich, Beiträge, die nicht kommentiert wurden. Das soll ein Zeichen sein gegen die Vergänglichkeit des Bloggens und unterschätzten Beiträgen die Möglichkeit geben, doch noch ihr Publikum zu finden.

Am 7. Dezember 2014 geht also die dritte Runde über die Bühne, dann können alle Teilnehmer ihre Beiträge posten. Bitte seht doch zu, dass mich eure Backlinks finden (oder ihr sie hier postet), wenn ihr möchtet, dass ich sie lese und damit die anderen Teilnehmer vielleicht auch drüberstolpern. Auf eine Linkliste werde ich aber wegen des Aufwands verzichten.

 

Picture my Day #16

IMG_3751

Den letzten Picture my Day habe ich verpasst und der vorletzte, also Nummer 14 liegt ziemlich genau ein Jahr zurück – und wie damals stand auch gestern das Zurich Film Festival auf dem Programm. Hier also die Eindrücke meines Tages und vielleicht auch ein Einblick in mein lustiges Studentenleben. Organisiert hat den Spass diesmal Sumi.

(mehr …)

Übrigens: 5 Jahre

Es ist 23.58 Uhr, als ich diesen Beitrag schreibe. Soeben ist mir aufgefallen, dass Owley.ch heute sein fünftes Jubiläum feiert. Ich bin ein bisschen zu spät, und das ist einerseits ein bisschen schade, weil ich gerne Geburtstage im grossen Stil zelebriere, andererseits aber gar nicht so schlimm.

Ich erlaube mir an dieser Stelle einen verspäteten Rückblick auf fünf Jahre Owley.ch:

Vor fünf Jahren war ich sechzehn Jahre alt und ging noch zur Schule. Ich hatte schlechte Noten, stand vor dem Rauswurf aus der Schule und begann mich in das Medium Film zu verlieben (das nun fünf Jahre später wohl zu meinem Berufsfeld wird). Der Blog war für mich ein Rückzugsort meines nicht immer meinen Wünschen entsprechenden Alltags, es war die Plattform für meine Gedanken und Sorgen. Ich glaube, irgendwo schrieb ich sogar über meine erste Liebe. Ich bin längst nicht auf jeden Beitrag stolz. Oder auf die Tatsache, dass ich den Blog allen Ernstes Ploppers Wörld nannte. Aber ich habe das alles als einen Teil von mir akzeptiert und stehe dazu.

Damals ahnte ich nicht, dass ich diesen Teil von mir jemals Leuten zugänglich machen würde, die mich kennen. Oder dass ich die Leute, denen ich diesen Blog zugänglich machte, irgendwann kennenlernen würde. Doch beides traf ein – ich liess mit der Zeit auch Menschen aus meinem Umfeld in diese Welt hinein, nicht zuletzt, weil es mir irgendwann nicht mehr möglich war, zu verheimlichen, was ich da genau tat. Und im vergangenen Jahr durfte ich einige der Menschen, mit denen ich so viel geschrieben hatte, endlich kennenlernen. Insofern hat sich das Ganze schon gelohnt, haben sich dadurch doch einige gute Freundschaften ergeben.

Heute hat Owley.ch, wie der Blog seit über zwei Jahren heisst, ein bisschen seine Unschuld verloren. Ich werde von Menschen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie mitlesen, auf das Geschriebene angesprochen. Ganz zu schweigen von den Momenten, als ich von Wildfremden auf der Strasse erkannt wurde, was dann schon wieder ein bisschen creepy war. Dann wünsche ich mir manchmal die Obskurität des Kleinblogger-Daseins zurück, wo ich wusste, wer mein Zeug las. Doch um ehrlich zu sein – behaupten zu können, dass man mit im Ausland von Fremden erkannt wurde, ist schon ein verdammt geiles Gefühl.

Und nun hat mich dieser Blog bereits fünf Jahre meines noch nicht allzu langen Lebens begleitet. Das freut mich tierisch.

Ich freue mich schon jetzt auf alles, was kommt. Und geniesse, was ich habe.

/kitsch over

 

Schickt mir eure Postkarten!

Am 17. Mai werde ich 21 Jahre alt. Jung. Whatever. Und weil ich Post am Geburtstag liebe, möchte ich, dass ihr mir zum Geburtstag statt drögen zwei-Wort-Nachrichten auf meiner Facebook-Pinnwand ultraspektakuläre Postkarten schreibt. Und wenn ich dann zwei Tage später aus meinen Ferien in Schottland zurückkehre, werde ich mich total darüber freuen. Ist das ein Plan? Super. Meine Adresse findet ihr hier im Impressum. Schicken könnt ihr sie eigentlich irgendwann ab diesem Freitag, da ich ab dann eh ausser Haus bin.

Diese Idee may or may not be inspired by the great Spanksen.

2. Allgemeine Altpapiersammlung (die Beiträge)

AAPS2

Hier also pünktlich und wie versprochen zehn Beiträge zur 2. Allgemeinen Altpapiersammlung, die meiner Meinung nach zu Unrecht übergangen wurden. Diesmal habe ich 10 Filmreviews gewählt, die noch ganz jungfräulich daherkommen, was die Kommentare betrifft – keiner davon wurde kommentiert (von schockierten SMS, weil der Film noch nicht/nicht mehr im Kino ist und Facebookkommentaren mal abgesehen). Ich würde mich freuen, wenn ihr in den Kommentaren wie schon beim letzten Mal eure Posts verlinkt, damit mir keiner entgeht.

(mehr …)

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 25 26 27 »